Amanda Bynes: Wieder zu Hause

Amanda Bynes
Amanda Bynes © coverme.com

Amanda Bynes (27) hat ihre Behandlung abgeschlossen. 

- Anzeige -

Bye-bye Klinik 

Die Skandalschauspielerin ('Hairspray') wurde im Juli in die Psychiatrie eingeliefert, nachdem sie in einer Einfahrt Feuer gelegt hatte. Auch zuvor fiel sie schon mit ihrem bizarren Verhalten beunruhigend auf. Im September verlegte man sie in eine Rehabilitationsklinik in Malibu, wo sie bis zu Beginn der Woche behandelt wurde. Jetzt erholt sich die Darstellerin im Haus ihrer Eltern in Los Angeles. "Amanda und ihre gesamte Familie bedanken sich bei jedem, der sie mit positiven Wünschen und Gedanken kontaktiert hat und Amanda gute Besserung wünscht", erklärte ihre Anwältin Tamara Arminak in einem Statement. "Amanda hat ihre stationäre Behandlung beendet und es geht ihr jeden Tag besser. Obwohl sie nicht länger in der Einrichtung ist, wird ihre ambulante Behandlung fortgesetzt. Sie ist sehr froh, die liebevolle Beziehung zu ihren Eltern, die sie einst hatte, wieder aufzunehmen."

Arminak gab weiterhin bekannt, dass Bynes bereits über zukünftige Schritte ihrer Karriere nachdenke und dass sie entschlossen sei, ihr Leben wieder in die richtige Bahn zu lenken. "Sie sieht sich momentan eine Reihe von Colleges an, weil sie die Absicht hat, einen Abschluss in Modedesign zu machen. Sie hat zuvor schon mal erwähnt, dass sie gern ihre eigene Linie herausbringen würde", fügte die Anwältin hinzu. 

Außerdem bleibt die Mutter der Schauspielerin weiterhin ihr Vormund und hat die Kontrolle über ihre Finanzen und ihr Wohlbefinden. 

Während ihres Klinikaufenthalts soll Bynes wegen Verdacht auf Schizophrenie behandelt worden sein. Vertraute des ehemaligen Nickelodeon-Stars sind aber zuversichtlich, dass sie sich von der Krankheit erholen wird: "Amanda hat eine sehr, sehr gute Perspektive. Sie wird ihre Medikamente nehmen müssen, aber sie wird sicher wieder zu einem funktionierenden Mitglied der Gesellschaft", erklärte ein Freund von Amanda Bynes im Interview mit 'Radar Online'.  

© Cover Media

— ANZEIGE —