Amanda Bynes: Rumalbern in Disneyland

Amanda Bynes
Amanda Bynes © coverme.com

Amanda Bynes (27) kann das Leben wieder genießen.

- Anzeige -

Endlich wieder Spaß

Die Schauspielerin ('Was Frauen wollen') benahm sich Berichten zufolge während eines Familien-Ausfluges nach Disneyland "albern". 'TMZ' veröffentlichte am Dienstag Bilder des ehemaligen Kinderstars im kalifornischen Themenpark in Anaheim. Auf diesen sieht man sie, wie sie sich das Make-up auffrischt, während sie in einem Vergnügungs-Fahrzeug sitzt - ihre Mutter saß direkt hinter ihr und lächelte groß und breit. Dieser Trip findet nicht mal eine Woche nach Bynes' Entlassung aus einer Klinik in Malibu statt. Dort wurde sie zwangseingewiesen und Berichten zufolge gegen Schizophrenie und eine bipolare Störung behandelt, nachdem sie durch mehrere bizarre Aktionen für Aufsehen und große Sorgen unter Fans und Freunden sorgte.

Jetzt erholt sie sich im Haus ihrer Eltern in Los Angeles. "Amanda und ihre gesamte Familie möchten gerne jedem danken, der sie mit guten Wünschen für Amandas Genesung kontaktiert hat", sagte ihre Anwältin Tamar Arminak vergangene Woche. "Amanda hat ihre stationäre Resozialisierung abgeschlossen und fühlt sich von Tag zu Tag besser. Trotz der Tatsache, dass Amanda sich nicht länger in einer Einrichtung befindet, wird ihre ambulante Behandlung fortgeführt. Sie ist sehr glücklich, die liebevolle Beziehung, die sie einst mit ihrer Familie hatte, wieder aufzubauen." Weiter sagte Arminak, dass die Schauspielerin darüber nachdenkt, aufs College zu gehen, um Modedesign zu studieren. Laut 'TMZ' wird Amanda Bynes schon bald Kurse des Fashion Institute of Design and Merchandising in Orange County besuchen - nicht weit weg von Disneyland.

© Cover Media

— ANZEIGE —