Amanda Bynes: Lebenszeichen auf Twitter

Amanda Bynes: Lebenszeichen auf Twitter
Amanda Bynes © Cover Media

Amanda Bynes (30) hat sich nach langer Zeit wieder zu Wort gemeldet.

- Anzeige -

Endlich ein Update

Die Schauspielerin ('Was Mädchen wollen') sorgte 2013 mit ihren Alkohol- und Drogeneskapaden für Aufsehen, wenig später wurde sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, nachdem sie bei einer Nachbarin ein Feuer gelegt hatte. Nach fünf Monaten wurde sie aus dieser entlassen, seitdem war es still um Amanda. Ihr letztes Twitter-Update liegt nun schon einige Monate zurück, umso überraschender dürfte es für ihre 3,4 Millionen Follower gewesen sein, als das frühere It-Girl am Mittwoch [24. August] ein Lebenszeichen von sich gab. Darin erklärte sie, wie gut es ihr mittlerweile als Studentin am Fashion Institute of Design & Merchandising (FIDM) gehe.

"Ich habe schon lange nicht mehr getweetet und wollte einfach mal Hi sagen! Ich bin am FIDM sehr beschäftigt und habe gerade meine Zwischenprüfungen abgelegt", berichtete sie stolz. "Ich liebe die Schule und habe das Gefühl, dass ich viel lerne. Ich genieße alle Kurse und meine Lehrer sind exzellent. Ich weiß alles, was das FIDM mir gibt, sehr zu schätzen. Ich lerne in der Schule über die Fashion-Branche und hatte deshalb nicht viel Zeit für Twitter."

Nach wie vor gibt es Fake-Twitter-Profile unter ihrem Namen, die allerdings nichts mit ihr zu tun hätten, warnte Amanda ihre Fans. "Zu eurer Information: Dieser Twitter-Account ist das einzige Kommunikationsmedium, das ich benutze. Keine anderen Twitter-Accounts oder Webseiten sind von mir", betonte sie. "Ich habe nur diesen hier. Ich weiß nicht, warum Leute meine Bilder nutzen oder versuchen, ich zu sein, aber das tun sie. Bitte lasst euch davon nicht verwirren und glaubt ihnen nichts. Ich wünschte, Twitter würde diese Accounts schließen, ich verstehe nicht, warum sie sich weigern, das zu tun. Das hier bin ich! Die verifizierte, echte, authentische und wirkliche Amanda Bynes!"

Cover Media

— ANZEIGE —