Amal Clooney: Muss man sich um George Clooneys Ehefrau Sorgen machen?

George und Amal Clooney in New York
Amal Clooney ist nur Haut und Knochen

Amal Clooney erschreckend mager

Trennungsgerüchte, Jetset-Leben und ständige Paparazzi-Belagerung: Wird das George Clooneys Frau Amal jetzt schon alles zu viel? Der Stress scheint der Anwältin deutlich zuzusetzen. Am Wochenende zeigte sich die 37-Jährige in New York ganz dürr und ausgemergelt, das konnte selber ihre weite Kleidung im Seventies-Look nicht kaschieren. Ihre Schlag-Jeanshose schlackert an den dünnen Streichholzbeinchen und ihre knochigen Schultern stechen selbst aus dem Schlabber-Oberteil hervor. Warum hat Clooneys schöne Frau plötzlich so stark abgenommen?

- Anzeige -

Society-Expertin Bettina von Schimmelmann meint die Antwort zu kennen: "Jede andere Frau in Hollywood schaut auf sie, jede andere Frau will vielleicht ihren Ehemann haben. Deshalb versucht sie vielleicht, so perfekt wie möglich auszusehen."

Sie war immer schon dünn

Amal Clooney: Bei der Hochzeit sah sie noch anders aus
Bei ihrer Hochzeit war Amal schon sehr schlank, aber nicht dürr © Splash News

Schon bei ihrer Hochzeit im September war Amal sehr dünn. Doch seitdem hat sie immer weiter abgenommen. Wird ihr der Druck an George Clooneys Seite einfach zu viel? "Sie hat einen wahnsinnig stressigen Job und einen wahnsinnig stressigen Mann", analysiert Bettina von Schimmelmann. Schließlich führt er ein öffentliches Leben, und Amal wird nun auch ständig fotografiert, sobald sie in New York einen Fuß vor die Tür setzt. "Dazu kommen hektische Arbeitszeiten. Sie arbeitet morgens mittags abends. Sie möchte ihren Mann sehen, die beiden reisen wahnsinnig viel", so die Society-Expertin im RTL-Interview weiter.

Erst am Donnerstag sprach die Menschenrechtsanwältin auf den Malediven vor dem National Press Club, jettete danach wieder zurück nach New York. Für ein ausgiebiges Dinner scheint Amal bei diesem Lebensstil wohl leider keine Zeit zu finden.

— ANZEIGE —