Alyssa Milano würde sich nie scheiden lassen

Alyssa Milano mit ihrem Ehemann Dave Bugliari.
Alyssa Milano mit ihrem Ehemann Dave Bugliari und den gemeinsamen Kindern Milo und Elizabeth.

Alyssa Milano (42) sieht ihre Ehe als Arbeit, aufgeben ist deswegen nicht drin.

- Anzeige -

Anders als viele andere

In den vergangenen Monaten hagelt es gescheiterte Hollywoodpärchen: Jennifer Garner und Ben Affleck, Gwen Stefani und Gavin Rossdale wie Avril Lavigne und Chad Kroeger sind nur die jüngsten Opfer der Trennungswelle.

Bringt das Alyssa ('Wer ist hier der Boss?'), die seit 2009 mit ihrem Schatz David Bugliari verheiratet ist, ins Grübeln? "Scheidung ist keine Option", winkte sie auf Nachfrage von 'ET Online' ab. "Die Ehe ist Arbeit und es gibt nichts, wofür ich lieber arbeite."

Schön und gut, aber wie kann man denn eine Ehe am Laufen halten, Frau Überglücklich? Da wusste die Schauspielerin einen guten Rat: "Das Wichtigste ist, gemeinsam zu lachen! Wenn du mit jemandem lachen kannst, schafft ihr alles zusammen."

So ganz können wir ihr die "Scheidung ist keine Option"-Sache allerdings nicht abkaufen - immerhin ließ sich Alyssa Milano schon einmal scheiden. Am 1. Januar 1999 heiratete die Brünette Cinjun Tate, aber die Ehe war schon im November desselben Jahres wieder Geschichte.

Doch wie es scheint, hat die Hollywoodlerin daraus gelernt: Mit ihrem jetzigen Mann erzieht sie zwei Kinder und ihrer Familie zuliebe steckt sie auch beruflich zurück. Beispielsweise verabschiedete sich die Darstellerin im vergangenen Jahr von ihrer Rolle in der TV-Serie 'Mistresses', die sie 2013 angetreten hatte.

"Es ist schwer genug in dieser Branche eine funktionierende Ehe zu führen, ich werde nicht auch noch meine Kinder vier Monate mit [ans Serien-Set] nach Vancouver nehmen, wo sie ihren Vater nicht sehen können", erklärte Alyssa Milano diese Entscheidung.

Cover Media

— ANZEIGE —