Alona Tal begann ihre Schauspielkarriere in ihrem Heimatland Israel

Die israelische Schauspielerin Alona Tal
Alona Tal bei einer Serien-Premiere in Berlin © picture alliance / Robert Schles, Robert Schlesinger

Alona Tal: Schauspiel und Musik sind ihre Leidenschaften

Nach ihrem ersten Filmauftritt im Jahr 2003 ergatterte Alona Tal gleich zwei Rollen in israelischen TV-Shows und nutzte diese als Sprungbrett für ihre Schauspielkarriere.

- Anzeige -

Zum einen spielte sie in der Seifenoper ‚Tzimerim’ und zum anderen in der Sitcom ‘HaPijamot‘. In ‚HaPijamot‘ ging es um die Geschichte einer Musikband, die versucht, ganz groß raus zu kommen. Darin zeigte Alona Tal in über sechzig Episoden von 2003 bis 2006 auch, welch großes musikalisches Talent in ihr steckt. Kurz darauf bekam sie die Chance, mehrere Songs mit einem Rapper aus ihrem Heimatland aufzunehmen und sich professionell mit Musik auseinanderzusetzen.

Nachdem sie von Israel in die USA ausgewandert war, um dort weiter an ihrer Laufbahn als Schauspielerin und Musikerin zu arbeiten, lernte Alona Tal den berühmten Musiker Wyclef Jean kennen, der ihre Passion für die Musik nur noch weiter steigerte. Ihre erste TV-Rolle in einer US-amerikanischen Produktion landete die Israelin in der Serie ‚Veronica Mars‘, in der sie als Meg Manning erschien. Auch ihre Rolle in der Mystery-Serie ‚Supernatural‘ nutzte Alona Tal als Sprungbrett, um ihre Bekanntheit weltweit zu steigern.

Sie ist wesentlich häufiger in Fernsehformaten, als in Filmen zu sehen und hat sich vor allem auf Serien spezialisiert. ‚Monk‘, ‚Leverage‘ und ‚Pretty Little Liars‘ sind nur einige Serienbeispiele, in denen Alona Tal Gastauftritte hatte.

— ANZEIGE —