Alles was Sie noch nicht über Leonard Cohen wussten

Leonard Cohen gibt ein Live-Konzert in Bergen, Norwegen, im Jahre 2012.
Selbst im hohen Alter steht er noch live auf der Bühne. © picture alliance / CITYPRESS 24, Tord Litleskare/CITYPRESS24

Interessantes über den kanadischen Musiker

Fakten, die Sie noch nicht über Leonard Cohen wussten:

- Anzeige -

- Leonard Cohens Tochter Lorca wurde nach dem spanischen Lyriker Federico García Lorca benannt, den Cohen bereits früh in seinem Leben verehrte.

- Lorca Cohen brachte 2011 eine Tochter zur Welt und machte Cohen damit im Alter von 76 Jahren zum Großvater. Der biologische Vater von Cohens Enkelin ist der homosexuelle Musiker Rufus Wainwright.

- Adam Cohen, der Sohn von Leonard Cohen, ist ebenfalls als Musiker aktiv. Zwischen 1998 und 2014 brachte er vier Alben auf den Markt, zudem spielt er in der Band 'Low Millions'.

- 'Hallelujah', der wohl bekannteste Song von Leonard Cohen, hatte nach seinem Erscheinen 1984 zunächst nur wenig Erfolg. Erst als ihn John Cale sieben Jahre später für ein Tribute-Album coverte, wurde ein größeres Publikum darauf aufmerksam. Seither wurde das Lied von mehr als 200 Künstlern in verschiedenen Sprachen gecovert.

- Im Oktober 2005 verklagte Cohen seine damalige Managerin Kelley Lynch, weil er sie verdächtigte, beinahe sein gesamtes Vermögen in Höhe von fünf Millionen Dollar veruntreut zu haben. Im April 2012 verlor Lynch den Prozess und wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Sein Geld erhielt Cohen jedoch nicht zurück.

- Mehrfach gewann Leonard Cohen den 'Juno Award' als bester Musiker seines Heimatlandes Kanada. Zuletzt wurde er im Jahr 2013 ausgezeichnet und setzte sich dabei unter anderem gegen Justin Bieber durch.

Wollen Sie mehr über Leonard Cohen und seine Projekte erfahren, sehen Sie sich die Star-News auf vip.de an.

— ANZEIGE —