Hollywood Blog by Jessica Mazur

Alle wollen sie mit Lamar Odom geschlafen haben - die nächste 'Geliebte' spricht erstmals

Alle wollen sie mit Lamar Odom geschlafen haben - die nächste 'Geliebte' spricht erstmals
© Bildquelle: WENN

von Jessica Mazur

Wie würdet ihr euch verhalten, wenn ihr aus der Presse erfahren würdet, dass euer Ehemann pausenlos fremdgeht? Auf Tauchstation gehen? Den 'Cheater' vor die Tür setzen? Oder gute Miene zum bösen Spiel machen und (zumindest in der Öffentlichkeit) so tun, als wäre nichts? Khloé Kardashian hat sich ohne Frage für Letzteres entschieden. Doch langsam wird das mit der 'guten Miene' selbst für einen PR-Profi wie sie schwierig. Es ist nämlich schon wieder eine junge Frau aufgetaucht, die Stein und Bein schwört, eine wochenlange Affäre mit Khloés Ehemann Lamar Odom gehabt zu haben.

- Anzeige -

Bei der Frau handelt es sich um die 29-jährige Strafverteidigerin Polina Polonsky. Die hat nicht nur einen Lügentest gemacht, um ihre Story dingfest zu machen, sondern behauptet auch die unglaublichsten Dinge. Polina sagt, dass Lamar und sie diesen Sommer, zwei Monate lang fast jede Nacht miteinander verbrachten. Zu diesem Zeitpunkt war der Basketballstar angeblich bereits aus dem gemeinsamen Haus mit Khloé ausgezogen und bewohnte eine Suite in Hollywoods Roosevelt Hotel. Laut Polonsky verbrachten die beiden die Nächte mal im Hotel und mal in ihrem L.A.-Apartment.

Lamar zufolge war seine Ehe mit Khloé zu diesem Zeitpunkt bereits beendet. Doch seine Angetraute sieht das offenbar anders. Die soll nämlich so Polonsky gegenüber dem 'Star Magazine' mehrfach Amok gelaufen sein. So soll Khloé nachts im Hotel aufgetaucht sein, sie soll eine Tür eingetreten haben und versuchte angeblich, auf die Affäre ihre Mannes einzuprügeln. Ob das alles stimmt? Der Lügentest sagt ja. Polina Polonksy beklagt sich außerdem, dass Khloé Kardashian sie inzwischen rund um die Uhr beschatten lässt. Sie sagt: "Sie hat alles über mich, meine Familie, meinen Job und meinen Wohnort herausgefunden. Ich habe große Angst." Das ist, so sagt sie, auch der Grund, warum sie ihre Affäre mit Odom überhaupt publik macht.

Excuse Me? Eingetretene Türen, Frauen, die aufeinander losgehen, untreuer Ehemann und jede Menge Sex? Wenn das nicht der Stoff ist, aus dem Reality-Shows gemacht sind, was denn dann? Die Kardashians lassen doch sonst alles filmen, wo sind denn die Kameras, wenn man sie braucht?

Wie gesagt, ob das alles stimmt? Who knows... Aber Fakt ist, Khloé und Lamar wurden länger nicht mehr zusammen fotografiert. Und hier in Hollywood glaubt kaum noch jemand daran, dass die Ehe der beiden intakt ist. Im Gegenteil, es wird sogar gemunkelt, dass es noch mehr Frauen gibt, die mit ihren "Ich hatte Sex mit Lamar Odom"-Stories in naher Zukunft  an die Öffentlichkeit treten werden.

Also, Kardashians: Schmeißt die Kameras an. So einen Quoten-Garant kann man sich doch nicht entgehen lassen...!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Alle wollen sie mit Lamar Odom geschlafen haben - die nächste 'Geliebte' spricht erstmals
© Bild: Jessica Mazur