Alizée kann schon jetzt auf eine großartige Karriere zurückblicken

Sängerin Alizée
Die französische Sängerin Alizée in einem schokoladenbesetzen Kleid © picture alliance / AP Photo, Jacques Brinon

Alizée begeistert ihre Fans

Im Jahre 2000 produzierte die französische Poplegende Mylene Farmer zusammen mit Laurent Boutonnat den Song ‚Moi… Lolita’. Sie waren allerdings der Ansicht, dass das Lied besser zu einer jungen Sängerin passen würde, sodass sie ein Casting veranstalteten. Alizée bekam auf Anhieb den Zuspruch und trug 2001 den Song vor. ‚Moi... Lolita’ wurde der französische Sommerhit und hielt sich 73 Wochen in den Charts. Zudem verschaffte er der damals siebzehnjährigen Alizée den internationalen Durchbruch.

- Anzeige -

In England gilt der Song bis heute als das erfolgreichste Lied, das nicht in englischer Sprache gesungen wird. Im gleichen Jahr brachte der gefeierte Teenie-Star das Debütalbum ‚Gourmandises’ heraus. Dieses wurde so erfolgreich, dass es sich über vier Millionen Mal verkaufte. Alizée erhielt für das Album 2002 einen ‚World Music Award’ als ‚Beste französische Künstlerin’. 2003 erschien ihr zweites Album, ‚Mes courants électriques’, das – wie schon das erste Album – von Farmer und Boutonnat produziert wurde. Auch das neue Album schaffte es in die Charts und verkaufte sich gut. Zudem erhielt es zum ersten Mal auch einige englischsprachige Songs. Alizée tourte damit durch Frankreich und drehte einen Videoclip. In Mexiko wurde sie sogar so bekannt, dass ihre Platten den ‚Gold’-Status erreichten.

Das dritte Album ‚Psychédélices’ erschien 2007. Es wurde von Alizées Ehemann Jérémy Châtelain produziert. 2008 entstand daraus eine ‚Mexican Tour Edition’, auf der Alizée Madonnas bekannten Song ‚La Isla Bonita’ covert. Die Sängerin brachte danach noch drei weitere Alben mit den Titeln ‚Un enfant du siècle’ (2010), ‚Cinq’ (2013) und ‚Blonde’ (2014) heraus. Mit Grégoire Lyonnet nahm die französische Künstlerin dreimal an der Tanzshow ‚Danse avec les stars’ teil. 2013 gewannen die beiden die vierte Staffel.

— ANZEIGE —