Alizée - Frankreichs Vorzeigetalent

Sängerin Alizée
Die französische Sängerin Alizée bei der Verleihung des LEA Live Eintertainment Awards in Frankfurt © picture alliance / dpa, Arne Dedert

Ein Castingstar mit vielen Facetten

Alizée ist eine französische Sängerin und Tänzerin. Sie wurde bei einer französischen Talentshow entdeckt und brachte 2000 ihr Debütalbum ‚Gourmandises’ heraus. Das Album enthält auch ihren Hit ‚Moi … Lolita’, der in Frankreich auf Anhieb den zweiten Platz in den Charts erreichte – und kurz danach um die ganze Welt ging. Wenn Alizée auf der Bühne steht und singt, integriert sie stets tänzerische Darbietungen in ihre Aufführungen.

- Anzeige -

Alizée heißt mit Nachnamen Jocotey und wurde am 21. August 1984 im korsischen Ajaccio geboren. Ihre Mutter ist von Beruf Kauffrau, ihr Vater ist Informatiker. Alizée, deren Name aus dem französischen Passatwind namens ‚Alizé’ abgeleitet ist, hat einen jüngeren Bruder. Das Talent der Französin zeigte sich bereits in ihrer Kindheit: Mit vier Jahren bekam Alizée Tanz- und Gesangsunterricht. Sie lernte Klassischen Tanz, Stepptanz, Jazz Dance und spanische Tänze. Später besuchte sie zehn Jahre lang die ‚École du Spectacle de Monique Mufraggi’, eine bekannte Tanz- und Schauspielschule. 1999 stellte sich Alizée bei einem Casting für die Talent-Show ‚Graines de Star’ erfolgreich vor. Im Februar 2000 nahm sie mit dem Titel ‚Ma Prière’ am Wettbewerb teil und gewann. In der nächsten Sendung trat sie erneut auf und belegte wieder den ersten Platz.

Alizée war mit dem französischen Sänger Jérémy Châtelain verheiratet, mit dem sie eine Tochter namens Annily hat. Seit 2013 ist sie mit dem Tänzer Grégoire Lyonnet liiert, den sie als Tanzpartner in der Sendung ‚Danse avec les stars’ kennenlernte.

— ANZEIGE —