Alina Süggeler: Halbnackt für 'GQ'

Alina Süggeler
Alina Süggeler © Cover Media

Alina Süggeler (29) glaubt, dass sich Frauen ruhig sexy präsentieren sollten - Emanzipation hin oder her.

- Anzeige -

Heiße Bilder

Die Frida-Gold-Frontfrau ('Liebe Ist Meine Rebellion') inszeniert sich in der März-Ausgabe des Männermagazins 'GQ' in heißen Posen - für sie fühlte sich das Shooting ganz natürlich an. "Es gehört zu einer jeden Frau dazu, sexy zu sein", befand sie im Interview mit der Publikation.

Die in Hattingen geborene Musikerin findet es überhaupt nicht unemanzipiert, sich als Frau sinnlich zu geben. Im Gegenteil: "Ich mag es, Weiblichkeit zu inszenieren. Ich würde auch gerne die Ernsthaftigkeit, die in der Frage liegt, ein wenig aufheben. Diese Strecke ist einfach ein kleines Stückchen Kunst; nicht mehr, nicht weniger. Ich fühlte mich wohl in meinem Körper, weil ich viel trainiert hatte, und gleichzeitig inspiriert, weil ich an der neuen Platte gearbeitet habe."

Aber auch wenn Alina mehr als beim 'GQ'-Shooting trägt, achtet sie darauf, sich für die richtige Kleidung zu entscheiden. "Ich darf mich nie 'angezogen' fühlen. Das was ich trage, muss mit meinem Körper-Flow konform gehen", betonte sie im Interview mit 'Couch'.

Um auf sexy inszenierten Fotos super auszusehen, treibt die Entertainerin viel Sport - ihr Fitness-Regime habe aber auch noch einen anderen Hintergrund: "Ich ernähre mich vegetarisch, dies vor allem aus moralischen und ethischen Gründen. Aber dass sich das auch auf meinen Organismus auswirkt, steht außer Frage. Des Weiteren arbeite ich seit ein paar Monaten mit einem Personal Trainer, was mich meinen Körper ganz anders spüren lässt und sich so positiv auf mein Bewusstsein auswirkt."

Die Künstlerin ist ein richtiger Freigeist und versucht immer, keinem (modischen) Vorbild zu folgen, sondern die Dinge auf ihre eigene Art zu machen und zu interpretieren. Etwas, das sich ganz sicher nicht jeder trauen würde. "Ich habe vielleicht einfach den Mut, mich von meinen Gefühlen leiten zu lassen. Und das ist immer der Auslöser, warum ich dieses oder dann doch lieber jenes trage."

Oder eben wie im 'GQ'-Fall, wo Alina Süggeler eher wenig trägt.

Cover Media

— ANZEIGE —