Alicia Vikander: Paparazzi nerven!

Alicia Vikander: Paparazzi nerven!
Alicia Vikander © Cover Media

Alicia Vikander (26) fühlt sich dank der Paparazzi verletzlich.

- Anzeige -

Keine Fotos, bitte!

Mit Rollen in Filmen wie 'Ex Machina' und 'Der siebte Sohn' wird die Schauspielerin jetzt immer öfter auf der Straße erkannt.

Zwar freut sich die Schwedin über ihre erfolgreiche Karriere, sie hat aber auch ein paar Nachteile feststellen müssen. Zum fällt es Alicia schwer, dass sie auch in privaten Momenten von Fotografen abgelichtet wird.

"Auf einmal merkt man, dass jemand einem die ganze Zeit beim Kaffeetrinken mit Freunden zugeguckt hat. Man fühlt sich dann sehr verletzlich", schauderte der Star im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'. "Es ist schon ein komisches Gefühl. Aber ich weiß auch, dass ich mit meinem Job großes Glück habe. Mir fällt es schwer, das Negative anzusprechen, weil es so viel Positives gibt."

Auch interessant für viele ist ihre Beziehung mit Superstar Michael Fassbender (38, 'Prometheus - Dunkle Zeiten'). Zwar redet sie nicht gerne über ihren Liebsten, sieht aber ein, dass ihr Verhältnis nicht ewig ein Geheimnis bleiben konnte.

Ihr Hollywoodleben ist komplett anders als ihre Kindheit in Göteborg es war. Zwar trennten sich ihre Eltern als Alicia fünf war, gut hatte sie es aber immer.

"Ich bekam so viel Liebe. So lange sie sich sicher fühlen, können Kinder sich sehr gut anpassen", bemerkte Alicia Vikander. "Mit meiner Mutter lebte ich in einem sehr kulturellen Umfeld und durfte Einzelkind sein, jedes zweite Wochenende war ich dann Teil einer viel größeren Familie, in einer kleinen Stadt, und verbrachte den Sommer am Fluss."

Cover Media

— ANZEIGE —