Hollywood Blog by Jessica Mazur

Alicia Silverstone bekommt Baby - aber der Name!?

von Jessica Mazur

Das nächste Hollywood Baby ist da! Wie heute bekannt wurde, hat Alicia Silverstone am vergangenen Donnerstag einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Laut einem offiziellen Statement sind Mama, Papa und Baby wohlauf und rundum glücklich. Die Nachricht sorgte nicht nur in den Hollywood-Medien für Freude, sondern auch bei mir persönlich, denn in den letzten Wochen haben Alicia Silverstone und ich zufälligerweise den selben 'Schwangerschaftsyoga-Kurs' hier in West Hollywood besucht. Und ich kann euch sagen, die frischgebackene Mutter war bis zuletzt fit wie ein Turnschuh. Silverstone hat noch vier Tage vor ihrem 'due date' fleißig in 'downward facing dog'- und 'Warrior I und Warrior II'-Posen innegehalten - und uns anderen werdenden Müttern als überzeugte Veganerin dabei vorgehalten, wie wichtig es ist, während der Schwangerschaft keinen "crap" in uns hinein zu stopfen.

- Anzeige -

Doch so sehr sich Hollywood und ihre Fans auch über Silverstones Babyglück freuen, eine Sache kommt mal wieder gar nicht gut an: die Namenswahl der Schauspielerin. Der Sohn von Alicia Silverstone und ihrem Ehemann Christopher Jarecki heißt nämlich Bear Blu. Frei übersetzt also "blauer Bär".

Nicht wirklich verwunderlich also, dass bei diesem Namen das "Den Celebritys sollte nicht länger erlaubt sein, ihre Kinder selbst zu benennen!"-Geschreie groß war. Die Onlinemedien hielten sich noch elegant zurück mit ihrer Kritik und nannten den Namen nur "wie erwartet unkonventionell", "merkwürdig" und "Oh Boy!", doch die Meinung der meisten User ist mehr als eindeutig und lautet: "Bear Blu geht gar nicht". "Keine Frage, wenn es darum geht, Kinder zu benennen, ist Alicia Silverstone absolut clueless" heißt es zum Beispiel bei 'EOnline.com'. Ein anderer User lästert: Bear Blu? Ist das nicht das Glücksbärchi mit dem Regenbogen auf dem Bauch?"

Und während einige sich fragen, ob der Kleine mit diesem Namen wohl jemals einen seriösen Beruf, wie Anwalt oder Doktor ausüben kann, steht für einen User klipp und klar fest: "Bear Blu ist kein Name für ein Baby, sondern für ein Rennpferd. Zum Glück ist es in den Staaten erlaubt, seinen Namen rechtsmäßig zu ändern." Dass sich Alicia Silverstone von der vielfachen Kritik an ihrer Namenswahl beeindrucken lässt, ist wohl eher nicht zu erwarten. Eigenen Angaben zufolge, wünscht sie sich schließlich seit ihrem 2. Lebensjahr ein Baby und hatte somit genügend Zeit, über den in ihren Augen passenden Namen nachzudenken. Wie heißt es noch gleich so schön? Man kann es eben nicht allen recht machen. Doch irgendwie schaffen es die Celebritys immer wieder, es möglichst wenigen recht zu machen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur