Alicia Keys fühlte sich ihr Leben lang unsicher - jetzt steht sie zu ihrem wahren Ich

Alicia Keys will sich nicht länger hinter ihrer Schminke verstecken
Alicia Keys: "Ich will mich nicht länger verstecken"

Alicia Keys: Diese Unsicherheiten begleiteten sie ihr ganzes Leben

Es gab eine Zeit, da traute sie sich nicht ungeschminkt auf die Straße. Viel zu sehr machte sich Alicia Keys Gedanken darüber, was die Leute über sie denken oder sagen könnten. Diese Unsicherheiten verfolgten die 35-Jährige ihr ganzes Leben, wie sie jetzt in einem Essay für Lena Dunhams Online-Blog 'Lenny Letter' schreibt.

- Anzeige -

Es fing in der Schule an, als sie von anderen Kindern für ihr krauses Haar ausgelacht wurde. Von da an trug die Sängerin stets einen strengen Zopf, um ihre Haare und damit einen Teil von sich selbst zu verstecken. Ihr Selbstbewusstsein verschwand immer mehr. Besonders schlimm wurde es jedoch, als Alicia Keys mit ihrer Musik durchstartete. "Ich erinnere mich daran, dass jeder was zu sagen hatte: 'Sie ist so hart, sie verhält sich wie ein Junge, sie muss lesbisch sein, sie sollte weiblicher sein.' Ich wurde immer mehr zu einem Chamäleon. Ich verstellte mich, so dass "sie" mich akzeptieren würden."

Alicia Keys will sich nicht länger hinter ihrer Schminke verstecken
Alicia Keys fühlt sich jetzt auch ungeschminkt schön. © Pierre Teyssot / Splash News

Sie hatte das Gefühl, als hätte man sie einer Gehirnwäsche unterzogen. Frauen müssen schlank, verführerisch und sexy sein. Und sexy zu sein, bedeutete nackt zu sein. "Ich hatte das Gefühl, dass so wie ich bin, nicht schön genug für die Welt war", schreibt sie weiter. Die Sorgen gingen sogar so weit, dass sie sich nicht mal ungeschminkt vor die Tür traute. "Was, wenn jemand ein Foto machen will? Was, wenn sie das Foto POSTEN??? Das waren die unsicheren, oberflächlichen, aber ehrlichen Gedanken, die ich hatte", gibt sie zu.

Inzwischen habe die Sängerin mit Hilfe von Meditation zu mehr Klarheit und einem tieferen Verständnis ihres Ichs gefunden. Die zweifache Mutter will sich nicht länger verstecken: "Nicht mein Gesicht, nicht mein Verstand, nicht meine Seele, nicht meine Gedanken, nicht meine Träume, nicht meine Kämpfe, nicht meine emotionale Entwicklung. Nichts."

— ANZEIGE —