Alexander 'Honey' Keen: Das sind seine seltsamsten Sprüche

Alexander "Honey" Keen: Mit diesen Sprüchen sorgt er für Aufsehen
Ob "Honey" kochen kann, das beweist er am Sonntag im "perfekten Promi Dinner" © VOX / Bernd-Michael Maurer, SpotOn

Promi Dinner, Dschungel, GNTM

Am 19.3. zeigt VOX ab 20:15 Uhr wieder einmal eines seiner etablierten Dschungel-Specials des "perfekten Promi Dinners". In der ersten Ausgabe am Sonntag sind die diesjährigen "IBES"-Kandidaten Gina-Lisa Lohfink, Florian Wess, Markus Majowski, Alexander "Honey" Keen und Nicole Mieth am Start. Wie schon im Dschungel sorgt "Honey" dabei für reichlich Aufruhr. Auf viele wirkt er selbstverliebt und unsensibel.

Wie der Sender vorab berichtet, erteilt Wess dem männlichen Model sogar Hausverbot. Was genau passiert? Das erfahren Sie natürlich in der Sendung. Hier einige der heftigsten, irritierendsten und ganz einfach seltsamsten Sprüche von "Honey", damit Sie sich vielleicht schon einmal ein Bild machen können.

Sprüche aus dem "Promi Dinner":

"Honey" ist sich sicher, dass "Frauen es ja nicht immer nur lieb mögen".

"Die Gewürze üben wir beide noch mal!"

Seine Wohnung will Keen anscheinend niemandem zeigen und bittet die Konkurrenten in das Domizil eines Freundes: "Weil wir ja einen großen Tisch brauchen und ich den in meiner Wohnung nicht habe."

Das will "Honey" Florian Wess servieren, der es gerne vegan mag: "Ich werde ihm gleich erst mal eine rohe Karotte vorsetzen. Dann wird er wahrscheinlich ausrasten. Und danach wird er ein Feuerwerk an veganem Essen serviert bekommen. So versuche ich mich heute Abend ins Herz von Florian zu kochen."

Als "Honey" von dem Hausverbot erfährt: "Ich finde das völligen Quatsch, total die Schwachsinnsnummer. Total link von dir. Ich habe gestern das klärende Gespräch gesucht, es wurde mir aber verwehrt. Das habt ihr schön geplant. Ich habe extra vegan für dich gekocht und du weißt es nicht zu schätzen."

Sein Fazit: "Natürlich kann ich jetzt nicht das Essen bewerten, sondern nur die schlechteste PR-Aktion 2017."

In "Germany's next Topmodel":

"Ich würde am liebsten aus 'ner Torte rausspringen oder mich als Paparazzi verkleiden und sagen: 'Hey babe, show me your boobs!'"

"Bei dem einen oder anderen ist wirklich Talent dahinter!"

"So geil... Wir sagen was wir haben wollen und es wird uns gebracht."

"Man muss Experte sein, um gut zu sein!"

"... die anderen sind ja noch nicht so erfahren:"

Seine Reaktion auf die Kurzhaarfrisur seiner damaligen Freundin Kim Hnizdo: "Furchtbar ist ein hartes Wort..."

Im RTL-Dschungel:

"Honey" und die Toilette: "Ich muss Lulu, kommst du mit?"

Über seinen Beruf: "Ich mach' Business."

"Ratten sind sehr soziale Tiere, wie Meerschweinchen."

"Ich wette, 80 Prozent der super männlichen Bodybuilder irgendwo hätten sich diese Prüfung nicht getraut."

"Ich hab' mein Gehirn eingeschaltet. Hab' ja eins."

spot on news