Alex Jolig ist wegen Jenny Elvers' Umzug sauer: "Ich will meinen Sohn zurück"

Alex Jolig ist wegen Jenny Elvers' Umzug sauer: "Ich will meinen Sohn zurück"
Alex Jolig will um seinen Sohn kämpfen © Stefan Trautmann / WENN, ST1/HS1

Alex Jolig hatte angeblich keine Ahnung vom Umzug

Der Umzug nach Marbella von Jenny Elvers, ihrem Freund Steffen von der Beeck und Sohn Paul kam nicht nur für Jennys Fans überraschend. Besonders Alex Jolig, ihr Ex und der leibliche Vater von Sohn Paul, hat diese Nachricht geschockt, da er in die Pläne nicht eingeweiht gewesen sei, wie er RTL bestätigte.

- Anzeige -

"Ich bin entsetzt. Aus Empörung wird Wut, dann wieder pure Verzweiflung. Ich will meinen Sohn zurück", verriet Alex Jolig zuvor der 'BamS'. "Ich habe aus der Zeitung erfahren, dass die Mutter meines Kindes jetzt mit meinem Sohn 1847 Kilometer Luftlinie entfernt lebt."

Erst im Januar 2014 hatten sich Elvers und Jolig auf ein Umgangsrecht gerichtlich geeinigt. Dies bedeutet, dass Jolig das Recht hat, jedes zweite Wochenende mit seinem Sohn zu verbringen. Bis vor kurzem soll dies auch funktioniert haben, wie Alex Jolig behauptet: "Wir waren im August noch zwei Wochen zusammen im Urlaub. Danach war überraschend Sendepause. Mein geplantes Wochenende mit Paul wurde abgesagt."

Alex Jolig ist wegen Jenny Elvers' Umzug sauer: "Ich will meinen Sohn zurück"
Jenny Elvers zog heimlich nach Marbella © splash news

Auch mache sich Jolig Sorgen um das Wohlbefinden seines Sohnes: "Jetzt heißt es, mein Sohn geht in Spanien zur Schule. Aber was ist mit Pauls Schulfreunden in Deutschland, mit seinen Fußballkumpels? Wie kann man ihn einfach aus seinem sozialen Umfeld reißen?"

Ob die Vorwürfe wirklich stimmen, ist unklar, denn Jenny Elvers ließ über ihren Anwalt andere Tatsachen verlauten. Jolig sei sehr wohl im Vorfeld über den Umzug nach Marbella informiert worden. Und nicht nur das: Jennys Ex habe gegen Auflagen des Gerichts verstoßen, indem er den Ort des Campingurlaubs via Internet veröffentlicht und damit Pressefotos ermöglicht habe. Im Fußballverein sei Paul zudem schon seit einem Jahr nicht mehr.

Fakt ist zudem, dass das alleinige Sorgerecht und somit auch die Aufenthaltsbestimmung für Paul bei Jenny Elvers liegt - und der Aufenthaltsort kann auch im Ausland liegen. Welche Möglichkeiten Alex Jolig hat, seinen Sohn wiederzusehen, möchte er angeblich juristisch prüfen lassen.

Bildquelle: WENN/ Splashnews

— ANZEIGE —