Alessandra Meyer-Wölden schockiert ihre Fans mit Mager-Foto

Alessandra Meyer-Wölden postete dieses Foto bei Instagram
Mit diesem Foto schockt von Alessandra Meyer-Wölden ihre Fans

Alessandra Meyer-Wölden schockt Fans mit Magerfoto

Keine Frage, Alessandra Meyer-Wölden ist eine schlanke Frau. Sie ist sportlich und achtet genau auf ihren Körper. Und dass sie stolz drauf ist, dafür sprechen regelmäßige Posts wie das Bikini-Foto aus Florida, das die Schmuckdesignerin bei Instagram postete. Ob sie da schon ahnte, was sie damit wieder auslösen würde?

- Anzeige -

Kommentare wie: „Das sieht schwer nach Magersucht aus“ „Geh mal einen saftigen Burger essen“, oder „Du siehst so abgemagert aus“ sind nur einige der Reaktionen, die Alessandra auf ihren Instagram-Post bekommt.

RTL hat Alessandra Meyer-Wölden bei den Proben zum Finale von ‚Let’s Dance‘ in Köln getroffen und mit ihr über die Magersuchtsvorwürfe gesprochen: "Von schlank, fit und sportlich zu magersüchtig – dass einem eine Krankheit unterstellt wird – das ist ein schmaler Grat und da hört es auch echt auf“, so Alessandra. Sie sei schon immer sehr schlank gewesen, das sei Veranlagung. "Und dass bei einer Sendung wie ‚Let’s Dance‘ jeder abnimmt, das ist, denke ich, normal", findet sie.

Alessandra Meyer-Wölden ist so dünn wie nie
Alessandra Meyer-Wölden ist so dünn wie nie Fans machen sich Sorgen 00:00:40
00:00 | 00:00:40

Tatsächlich postet Alessandra Meyer-Wölden auf ihrem Instagram-Profil viele Fotos und Videos, auf denen sie Sport treibt. Ob Workout, Boxen oder Joggen: Alessandra scheint eine wahre Sport-Fanatikerin zu sein. "Ich mache viel Sport, ernähre mich gesund, ich fühle mich wohl und gut. Und ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich für meinen Körper rechtfertigen muss. Letztendlich ist das mein Körper und ich muss damit zufrieden sein und nicht andere."

Eigentlich prallen negative Kommentare meist an ihr ab, sagt die 33-Jährige, doch die Reaktionen auf ihr Strandfoto treffen sie offenbar schon: "Mich trifft so etwas relativ wenig, aber ich muss mich schon wundern, dass Menschen andere regelrecht beschimpfen, weil sie sie als zu dick oder zu dünn empfinden. Da hört der Spaß dann auch irgendwo auf."

Wahrscheinlich wird sich Alessandra in Zukunft dreimal überlegen, welche Fotos sie bei Instagram postet und welche nicht.

— ANZEIGE —