Alena Gerber: Erster Auftritt nach Mager-Foto

Sven Hannawald und seine Verlobte Alena Gerber.
Ex-Skispringer Sven Hannawald und seine Verlobte Model Alena Gerber in Berlin. © dpa, Jens Kalaene

Ein paar Extra-Pfunde würden ihr gut tun

Das erste Mal seit ihrem schockierenden Mager-Foto hat sich Alena Gerber jetzt an der Seite von ihrem Verlobten Sven Hannawald in der Öffentlichkeit gezeigt. Das Model tauchte in Berlin zur Verleihung der 'Goldenen Bild der Frau' auf.

- Anzeige -

Dabei wirkte sie zwar nicht so ausgehungert, wie zuletzt auf dem Bild, das sie selbst auf ihrer 'Facebook'-Seite gepostet hatte. Trotzdem würden der 22-Jährigen ein paar Extra-Pfunde sicherlich gut tun.

Alenas Facebook-Foto schockierte Fans und Freunde

Dieses Foto hatte Alena Gerber auf ihrer Facebook-Seite gepostet.
Dieses Foto hatte Alena Gerber auf ihrer Facebook-Seite gepostet und damit Magersucht-Gerüchte ausgelöst.

Spindeldürre Beine, kantiges Gesicht und knochiges Dekolletee - so hatte Alena Gerber noch vor kurzem ihre Fans bei 'Facebook' geschockt. Mit Aussagen wie "Entsetzliches Bild... Da bleibt nur die Frage Bulimie oder Anorexie?" oder "Bitte iss etwas mehr, das ist definitiv zu dünn" kommentierten sie das erschreckende Bild, das die 22-Jährige auf ihrer Seite eingestellt hatte.

Das Model hat sich bei einer Größe von 1,76 Meter auf besorgniserregende 49 Kilogramm runtergehungert. Zwar gestand sie im 'Bild'- Interview, dass sie im vergangenen Jahr sechs Kilogramm abgenommen habe, wehrte sich aber gleichzeitig in ihrem Blog gegen die Mager-Gerüchte: "Ich bin weder krank oder habe eine Essstörung, noch bin ich eine der Frauen, die sehr darauf achten, schlank zu bleiben oder ihr Gewicht zu halten, und erst recht bin ich kein Size-Zero-Fan. Ich halte weder Diät, noch treibe ich sonderlich viel Sport. Trotzdem bin ich, wie ich bin. Ich bitte euch, das zu akzeptieren!"

Bilder: dpa und 'Facebook'

— ANZEIGE —