Alec Baldwin: "Meine Frau ist mein Held"

Alec Baldwin: "Meine Frau ist mein Held"
Etwas müde: Nur wenige Stunden nach der Geburt seines Sohnes präsentierte Alec Baldwin die Fragrance Foundation Awards © Andy Kropa/Invision/AP

Erst diese Woche sind Alec Baldwin (57, "Still Alice") und seine Frau Hilaria (31) erneut Eltern geworden. Via Instagram teilte die stolze Mutter mit, dass sie einen Sohn mit dem Namen Rafael Thomas zur Welt gebracht hat. Gegenüber der US-Fernsehsendung "Extra TV" erklärte der Schauspieler, dass die Geburt einfach "unglaublich" war - und dass Hilaria seine ganz persönliche Heldin sei.

- Anzeige -

Er spricht über die Geburt

"Am Dienstagmorgen ist Hilaria um 01:30 Uhr aufgewacht. Sie hat sich nicht gut gefühlt. Dann ging es ihr gegen 02:30 Uhr richtig schlecht, starke Schmerzen - und sie ist tough. [...] Um 09:30 Uhr sind wir zum Arzt gegangen und er hat gesagt, dass wir um 14:00 Uhr wiederkommen sollen", erzählt Baldwin. Der Doktor habe Hilaria dann ins Krankenhaus eingewiesen und das Baby sei in der Nacht - gegen 01:30 Uhr - zur Welt gekommen. Es ist das zweite gemeinsame Kind des Paares. Zudem hat Baldwin eine Tochter mit Schauspielkollegin Kim Basinger (61).

Baldwin habe die komplette Geburt begleitet: "Jemand anderes macht all die harte Arbeit und du bist für ihn da... du sitzt da und denkst dir, ich würde alles tun, um das für dich einfacher zu machen. Meine Frau ist mein Held, sie ist tough." Es ginge ihr gut, auch wenn das Ganze für die beiden mit Sicherheit sehr anstrengend war. Er selbst nahm sich ebenfalls keine Auszeit, präsentierte er doch schon wenige Stunden nach der Geburt die Fragrance Foundation Awards.

spot on news

— ANZEIGE —