Albert und Charlene: Getrennte Hotels

Albert und Charlene: Getrennte Hotels
© dpa, Sasco Handou

Nach ihrer Hochzeitssause in Südafrika

Man sollte meinen, dass man als frisch gebackenes Ehepaar gerne jede freie Minute miteinander verbringen möchte. Für Fürst Albert und Charlene gilt das offenbar nicht. Laut dem südafrikanischen Internetdienst 'News 24’ haben die beiden die Nacht nach ihrer großen Hochzeitssause in Charlenes Heimat Durban (Südafrika) in unterschiedlichen Hotels verbracht!

- Anzeige -

Mit 500 geladenen Gästen, darunter viele Freunde von Charlene, hatte das Paar im Luxushotel 'Oyster Box’ noch einmal seine Hochzeit mit einem großen Empfang gefeiert. Geplant war, dass die beiden im Anschluss daran die Nacht gemeinsam in der der Präsidentensuite des Hotels verbringen. Doch dem war nicht so. Charlene habe es laut einer Hotelsprecherin vorgezogen in einer kleineren Suite zu übernachten, Albert hingegen habe in einem Hotel 16 Kilometer entfernt von seiner Ehefrau geschlafen.

Albert und Charlene: Getrennte Hotels
© KCSPresse / Splash News

Die Ehe des Paares hatte bereits unter keinem guten Stern begonnen. Nur wenige Tage vor der Trauung soll Charlene wutentbrannt den monegassischen Palast verlassen haben, weil sie Dinge aus Alberts Vergangenheit erfahren haben soll.

Bilderquelle: dpa/Splash

— ANZEIGE —