Alanis Morissette hat gelernt zu vergeben

Alanis Morissette hat gelernt zu vergeben
Alanis Morissette © Cover Media

Alanis Morissette (41) hat durch ein Buch gelernt zu vergeben und ist nun ein viel glücklicherer Mensch.

- Anzeige -

Selbsthilfe wirkt

Die Sängerin ('Ironic') landete vor 20 Jahren mit dem Album 'Jagged Little Pill' einen weltweiten Erfolg. Auf der Platte verarbeitete sie damals reichlich Herzschmerz. Heutzutage hat sie dafür einen anderen Weg gefunden. Das Buch 'Radical Forgiveness: A Revolutionary Five-Stage Process to Heal Relationships, Let Go of Anger and Blame, Find Peace in Any Situation' von Colin Tipping, der für seine Selbsthilfebücher auch hierzulande bekannt ist, hat das Leben der Musikerin komplett verändert, wie sie auf Twitter betonte. Dort postete sie ein Bild des Buchcovers und schrieb: "Starker 13-stufiger Prozess. Nutze das nun schon seit über einem Jahrzehnt."

Colin Tippings Vergebungsmethode basiert auf der Annahme, dass alles, was uns im Leben passiert, einen tieferen Sinn hat.

Ihre Erlebnisse teilt Alanis Morissette aber dennoch weiter gerne mit ihren Fans. "Ich liebe die Idee, die Menge an Erfahrungen, die ich machte, alchemisch zu nutzen, um so schwer erkämpfte Weisheit und Einsichten zu teilen, die ich gemacht habe", erklärte sie der amerikanischen 'Elle' kürzlich. "Ich nutze meine eigene Lebensgeschichte als Fallstudie, um Dinge zu illustrieren, die ich teilen will. Egal, ob die Erholung nach einer Sucht oder ein Kommentar zum Ruhm oder zur Kindheit oder Stufen der Entwicklung - Ideen teilen und davon viele akademische, psychologische und spirituelle Lehren ableiten."

Cover Media

— ANZEIGE —