'Aerosmith'-Gitarrist Joe Perry schwärmt von seinem 'Hollywood Vampires'-Kollegen Johnny Depp

Hollywood Vampires
Die Hollywood Vampires Johnny Depp, Joe Perry und Alice Cooper beißen beim Hessentag in Herborn. Foto: Paul Buck © DPA

Wohl kaum eine Band kommt mit einer so berühmten Besetzung daher wie die Hollywood Vampires: Rocker Alice Cooper, Hollywood-Schauspieler Johnny Depp und Gitarrist Joe Perry von der Band Aerosmith.

- Anzeige -

Jetzt gehen die Stars auf Welttournee und kommen dabei am Sonntag (29.5.) auch für ein einziges Konzert nach Deutschland, zum Hessentag in Herborn. Perry erzählt im Interview der Deutschen Presse-Agentur von seiner Vorfreude auf Deutschland, dem neuen Spaß am Rock'n'Roll und seiner Freundschaft mit Johnny Depp.

Frage: Wie und warum haben Sie die Hollywood Vampires gegründet?

Antwort: Über die Jahre sind wir alle Freunde geworden, haben uns immer wieder auf Tournee, im Studio oder bei Benefiz-Veranstaltungen getroffen. Alice war der Mitgründer eines Trink-Vereins in Hollywood in den 70er Jahren, der hieß "The Hollywood Vampires". Da kamen alle Rock-Musiker zusammen, die damals gerade groß waren, sogar John Lennon war da. Da konnten wir loslassen und wurden nicht gestört. Alle haben es immer bis auf die Spitze getrieben. Dann wollte Alice ein Album mit ein paar Lieblingssongs aufnehmen und kam auf die Idee, es denjenigen zu widmen, die nicht mehr unter uns sind, die es zu weit getrieben hatten. Er und Johnny haben dann ein paar Songs geschrieben. Ich war zufällig direkt um die Ecke und dann haben sie mich angerufen und gefragt, ob ich mitmachen will.

Frage: Wie ging es dann weiter?

Antwort: Die Songs wurden so gut, dass wir gesagt haben: Wir müssen auf Tour gehen! Dann haben wir ein paar Shows gespielt - und wir fühlten uns wieder wie 18! Es war großartig! Wir haben an gar nichts mehr gedacht, außer daran, wie wir die Fans unterhalten können und eine gute Zeit dabei haben, Rock 'n' Roll zu spielen. Die Leute wissen gar nicht, was für ein großartiger Gitarrist Johnny ist!

Frage: Was machen drei Superstars wie Sie, wenn sie zusammen abhängen?

Antwort: Wenn ich mit Johnny rumhänge, dann reden wir hauptsächlich über Musik. Wir sind jetzt viele Jahre befreundet und haben viel zusammen erlebt. Wir reden über dasselbe, wie andere Freunde auch: Wie geht es den Kindern? Und wir reden über Musik und Gitarren, zeigen uns die neuesten, die wir gekauft haben. Wir sind eine eingeschworene Truppe.

Frage: Was können Fans von Ihrer Deutschland-Show erwarten?

Antwort: Es gab mal eine Zeit, da hätten wir mit Aerosmith wochenlang durch Deutschland touren können. Aber wir sind alle älter geworden und packen das nicht mehr so. Jetzt kann ich es gar nicht erwarten, zurück nach Deutschland zu kommen und den anderen zu zeigen, wie cool es da ist. Wir verstehen uns so gut, wir werden uns definitiv nicht auf die Nerven gehen. So eine Tour ist nichts, was jeden Tag passiert, das ist etwas wirklich Spezielles. Ich hoffe, wir können das nochmal wiederholen, aber die Kalender von uns dreien sind so extrem voll, dass es wahnsinnig schwer zu organisieren ist. Ich weiß nicht, ob wir das nochmal hinbekommen.

ZUR PERSON: Der 1950 in Lawrence im US-Bundesstaat Massachusetts geborene Joe Perry begann schon früh, Schlagzeug zu spielen. Mit Aerosmith feiert der heute 65-Jährige seit den 70er Jahren Welterfolge und arbeitete auch an Solo-Projekten.


dpa

— ANZEIGE —