Adrenalinpower: Maite tanzt die ganze Nacht durch

Der Dancing Star 2011 kann den Sieg kaum fassen

Der Sieger der vierten „Let’s Dance“-Staffel steht fest: Maite Kelly ist Dancing Star 2011. Nachdem sie die Finalbühne als Siegerin verließ, tanzte sie auf der After-Show-Party bis in die frühen Morgenstunden. Viel Zeit, um den Sieg zu begreifen, blieb ihr dabei wohl nicht. Denn im „Punkt 6“-Studiotalk gesteht sie: „Ich kann es selber nicht glauben, was ich gemacht hab. Keine Ahnung wie.“

Nach neun Shows, unzähligen harten Trainingsstunden und einem anstrengenden Finale, war von Müdigkeit bei Maite Kelly nichts zu sehen: Sie tanzte die ganze Nacht durch und hatte kein Problem damit, morgens um sechs wieder gut gelaunt im „Punkt 6“-Studio zu sitzen. „Ich hab gedacht, das sind jetzt ganz kostbare Minuten“, erzählt Maite im Studiotalk, „und wenn ich die verschlafe, dann hab ich’s verpasst.“ Dafür, dass sie immer noch hellwach ist, hat sie auch eine Erklärung: „Das ist das Adrenalin!“ Und fügt zwinkernd hinzu: „Das Loch kommt wahrscheinlich morgen.“

- Anzeige -

Moritz A. Sachs gönnt Maite Kelly den Sieg

Ihren Sieg kann sie allerdings auch Stunden später immer noch nicht fassen: „Es ist einfach magisch.“ Dass sie zweimal 39 von 40 möglichen Punkten abgesahnt hat, macht sie jetzt noch sprachlos. „Ich hab das alles nicht erwartet“, gibt Maite zu, „ich hab nie damit gerechnet, dass ich überhaupt ins Finale komme.“ Und dann noch mit Moritz A. Sachs als Gegner, dem sie den Sieg eher zugetraut hätte: „Die Lindenstraße ist doch viel legendärer als die Kelly Family.“ Das sahen die Fans, die für Maite anriefen, offenbar anders…

Dass am Ende der vierten „Let’s Dance“-Staffel ausgerechnet die füllige Sängerin und der rundliche Schauspieler Moritz A. Sachs die durchtrainierte Konkurrenz hinter sich ließen, war anfangs kaum abzusehen. Vielleicht war genau das der Grund, dass beim „Moppelfinale“ statt Konkurrenzkampf eher Kuschelstimmung angesagt war: Die beiden waren ein (Tänzer-)Herz und eine Seele. Deshalb nimmt der Zweitplatzierte seine Niederlage auch gar nicht so schwer: „Ich glaub man hat gemerkt, dass wir zwei sehr, sehr gut miteinander auskommen und uns das gegenseitig mit aller Liebe und allem Ehrgeiz auch wirklich gönnen. Die Mühe hat sich gelohnt.“ Mit schöneren Worten kann man so ein emotionales Finale wohl kaum beenden…

— ANZEIGE —