Adele: Zu wichtig für normale Talkshows

Adele: Zu wichtig für normale Talkshows
Adele © Cover Media

Adele (27) wird ihr Comeback mit einer Fernsehsendung feiern.

- Anzeige -

Sie braucht eine eigene Show

Die Sängerin ('Rolling in the Deep') bringt nach vier Jahren ein neues Album heraus. Das ist eine derartig große Sache, dass die BBC für sie eine eigene Sendung konzipiert hat:

"Adele ist zu groß, um einer der Gäste einer Talkshow zu sein", steckte ein Insider der britischen Zeitung 'The Sun'. "Sie verdient eine eigene Sendung, in der das Rampenlicht nur auf sie fällt. Es ist nicht so, dass sie die Publicity braucht, aber man muss so eine tolle Gelegenheit auch nutzen."

Adele scheint sich momentan vor Angeboten nicht retten zu können. Zu gerne würden Casinos in Las Vegas sie haben wollen und dafür auch umgerechnet über eine Million Euro pro Auftritt locker machen. Sie gehen davon aus, dass sie Tickets für umgerechnet knapp 140 Euro pro Stück verkaufen könnten.

Das neue Album der Künstlerin, das laut Berichten am 15. November herauskommen soll und noch keinen offiziellen Namen hat, versetzt außerdem sämtliche Tour-Promoter in helle Aufregung: "Das ist eine Tour, die jeder Promoter haben will - aber im Moment hat keiner von ihnen Erfolg, auch wenn sie mit Millionen wedeln. Es ist eine dieser Sachen, wo es nicht um Geld geht", verriet ein Experte 'Sunday People'. "Das Album mag zwar veröffentlicht werden, aber im Moment gibt es keine konkreten Pläne für eine Tour. Sie möchte nicht mit ihrem Sohn durch die Welt gondeln, da sie ihr ruhiges Familienleben abseits des Rummels so sehr liebt. Außerdem weiß man seit ihrer Stimmband-OP nicht, wie sehr eine lange Tour ihre Stimmbänder strapazieren würde."

Vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums wird Adele am 15. Oktober den dritten Geburtstag ihres geliebten Sohnes Angelo mit ihrem Partner Simon Konecki feiern.

Cover Media

— ANZEIGE —