Adele will Rihanna-Konzertbesuch verschieben - wegen "Marihuana in der Luft"

Adele befürchtet auf Rihanna-Konzert high zu werden
Adele hat Angst auf Rihannas Konzert zu viel Marihuana abzubekommen © KGC-03/starmaxinc.com/ImageCollect

Auch die größten Weltstars sind manchmal einfach nur Groupies. So erzählte Adele (27, "Hello") laut "The Sun" ihren Fans während eines Auftrittes in London am Sonntag, wie gerne sie im Sommer ein Rihanna-Konzert besuchen würde. Ursprünglich habe sie den Gig im Londoner Wembley Stadion am 24. Juni ins Auge gefasst, doch dann habe sie festgestellt, dass sie selbst am nächsten Tag auf der Bühne stehen muss.

- Anzeige -

Verlust der Stimme

"Ich denke jetzt darüber nach, zum Konzert in Conventry zu gehen, weil sie in Wembley am Tag vor meinem Auftritt in Glastonbury spielt. Und wenn ich [nach Wembley] gehen würde, hätte ich am nächsten Tag keine Stimme, das weiß ich. Das ganze Marihuana in der Luft - ich würde high werden", so Adele scherzhaft.

Gleichzeitig betonte sie jedoch, wie sehr sie Rihanna (28) und deren neues Album "Anti" lieben würde. "Ich muss irgendwie versuchen sie zu sehen", betonte sie. Allerdings könnte auch der Besuch des Konzertes in Conventry eng werden, am selben Tag tritt Adele schließlich beim Glastonbury Festival auf.

spot on news

— ANZEIGE —