Adele sorgt für Aufregung bei BRIT Awards

Sängerin Adele war bei den BRIT Awards stinksauer.
Sängerin Adele war bei den BRIT Awards trotz zweifacher Auszeichnung stinksauer. © Reuters

Stinkefinger trotz zweifacher Auszeichnung

Trotz ihres zweifachen Sieges ist Sängerin Adele bei den BRIT Awards so richtig sauer geworden. Grund: Moderator James Corden hat die 23-Jährige ist bei ihrer Dankesrede unterbrochen, da dieser den anstehenden Auftritt der Band Blur ankündigen sollte. Obwohl Adele sich verbal zurückhielt, ließ sie ihren Unmut durchblicken und zeigte kurzerhand den Mittelfinger.

- Anzeige -

Im Anschluss entschuldigte sich die Musikerin, die in London für das beste Album und als beste britische Solokünstlerin ausgezeichnet worden war. "Der Finger war an die Verantwortlichen der BRIT Awards gerichtet, nicht an meine Fans. Ich wollte gerade der britischen Öffentlichkeit für ihre Unterstützung danken, als ich plötzlich unterbrochen wurde. Es tut mir leid, wenn ich damit irgendjemand vor den Kopf gestoßen habe, aber man hat auch mich vor den Kopf gestoßen."

Auch Sänger und Songwriter Ed Sheeran ('The A-Team') konnte zwei der Preise mit nach Hause nehmen: Den einen für den besten britischen Sokokünstler und den anderen für den besten britischen Newcomer. Als beste britische Band wurde Coldplay mit einer Trophäe belohnt.

Bruno Mars und Rihanna konnten sich jeweils als beste internationale Künstler durchsetzen, während die 'Foo Fighters' zur besten internationalen Gruppe ernannt wurden. Als bester internationaler Newcomer hatte Lana Del Rey die Nase vorn.

Bildmaterial: Reuters

— ANZEIGE —