Adele soll zu Sony Music wechseln - und dafür 117 Millionen Euro kassieren

Adele räumt mit neuem Plattendeal ab
Adele © Cover Media

Adele (28) steht angeblich kurz davor, einen rekordverdächtigen Plattenvertrag mit Sony Music zu unterschreiben.

- Anzeige -

117 Millionen Euro!

Die Sängerin ('Hello') steht derzeit bei XL Recordings unter Vertrag, will laut der britischen Zeitung 'The Sun' nun aber zu Sony Music wechseln - für unglaubliche 117 Millionen Euro!

"Wir haben uns einen der größten Musikstars unserer Generation gesichert. Das ist gewaltig", so ein Insider gegenüber dem Blatt. "Adeles Deal mit XL Recordings ist abgelaufen und wir hatten schon eine Beziehung zu ihr in Amerika. An dem Deal arbeitet unser Columbia-Label in den Staaten, er ist 117 Millionen Euro wert. Das gibt Sony das Recht, ihre zukünftige Musik exklusiv weltweit zu veröffentlichen."

Der Vertrag ist der lukrativste, den ein britischer Künstler bisher eingegangen ist. 2002 wurden Robbie Williams (42, 'Angels') von EMI 103 Millionen Euro für seinen Wechsel gezahlt.

Das Vermögen von Adele würde durch diesen Mega-Deal noch einmal kräftig ansteigen. Ihr Hab und Gut wird bereits auf 110 Millionen Euro geschätzt, was sie zur reichsten weiblichen Musikerin Großbritanniens macht.

Unterdessen räumte die Sängerin bei den gestrigen Billboard Music Awards in Las Vegas gleich fünf Preise ab, die sie allerdings nicht persönlich entgegennehmen konnte, da sie momentan durch Europa tourt. Nachdem Adele bereits in Ländern wie Großbritannien, Deutschland und Dänemark unterwegs war, stehen bis Mitte Juni noch Shows in Spanien, Italien, der Niederlande, Frankreich und Belgien an.

Cover Media

— ANZEIGE —