Adele: Keine Lust auf Band Aid

Adele
Adele © Cover Media

Laut Sir Bob Geldof (63) lehnte Adele (26) seine Einladung, Teil des diesjährigen Band Aid 30 zu sein, ab.

- Anzeige -

Bob Geldof zeigt Verständnis

Am Samstag [15. November] trafen sich etliche Stars, um die Single 'Do They Know It's Christmas' neu aufzunehmen, mit den Einnahmen sollen die Opfer der Ebolakrise unterstützt werden.

"Ich kam zu jemandem durch, nicht zu ihr, aber sie macht derzeit gar nichts. Das ist okay, ich verstehe, dass es nicht für jeden ist und dass die Leute auf unterschiedliche Weise Unterstützung leisten können", meinte Geldof gegenüber der britischen Zeitung 'The Mirror'.

Das Line-up konnte sich auch ohne die Ausnahmekünstlerin sehen lassen: One Direction, Chris Martin von Coldplay und Singer/Songwriter Ed Sheeran waren dabei und wurden von Bob Geldof mit warmen Worten begrüßt: "Heute schließt ihr euch Ray Charles, Miles Davis, Michael Jackson, Stevie Wonder, Pink Floyd und all den anderen an, die zu irgendeiner Zeit etwas für Band Aid taten."

Die inspirierenden Worte scheinen ins Schwarze getroffen zu haben, der britische Musiker machte später Lust auf die Single, indem er sagte, dass er mit dem Ergebnis überaus zufrieden sei. Besonders glücklich sei er mit der Arbeit, die die Bodyband 1D abgeliefert habe: "One Direction haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Sie klingen großartig. Es ist dieses Mal ein sehr stimmungsvoller Track. Der Produzent Paul Hepworth sagte, sie sollten mal versuchen zu flüstern und sie hatten vorher nie so viel geflüstert, aber sie waren wirklich gut!"

Es gibt übrigens bislang keine Stellungnahme von Adele zu den Behauptungen von Sir Bob Geldof.

Cover Media

— ANZEIGE —