Adele ist Hackern zum Opfer gefallen

Adele ärgert sich über Hacker
Adele © Cover Media

Private Bilder von Adele (27) sind gerade im Internet im Umlauf.

- Anzeige -

Privatfotos sind online

Laut einem Bericht der britischen Zeitung 'Sun on Sunday' ist die Sängerin ('Hello') stinksauer, nachdem ein Hacker sich Zugang zum Email-Account ihres Lebensgefährten Simon Konecki verschaffte. Mehrere Bilder machen seitdem die Runde, darunter auch ein Ultraschallbild ihres ungeborenen Sohnes Angelo (3), ein Selfie, das Adele schwanger zeigt und ein Bild ihres Sohnes kurz nach dessen Geburt.

Adele ist bekannt dafür, ihr Privatleben mit aller Macht zu schützen, Fotos ihres Sohnes teilte sie bisher nicht. Umso wütender dürfte der Megastar über diesen Vorfall nun sein. Bereits am Freitag [18. März] informierten Redakteure der 'Sun on Sunday' das Management von Adele über die auf Facebook geteilten Fotos. Auch ein Fan der Sängerin meldete die Fotos, die in einer privaten Adele-Facebook-Fangruppe geteilt wurden. "Als ich die Bilder sah, war ich entsetzt und ärgerte mich für Adele. Das sind wirklich sehr private Fotos und die sollten nicht weitergegeben werden. Ich finde es ekelhaft, dass ihre sogenannten Fans diese weiterschicken. Ich dachte, dass das aufgehalten werden sollte", so der Anhänger gegenüber der Zeitung. "Wenn Adele diese Bilder hätte teilen wollen, hätte sie das wohl gemacht."

Sprecher von Adele haben sich bisher nicht zu dem Eingriff in ihre Privatsphäre geäußert, anscheinend wurden die Bilder mittlerweile aus dem Netz genommen. Adele ist nicht das einzige Opfer eines Hackerangriffs. Ebenfalls am Wochenende gingen private Fotos von One-Direction-Star Harry Styles (22, 'Best Song Ever') durchs Netz.

Cover Media

— ANZEIGE —