Adele in Köln: Das sagt die kleine A'lia (10) zu den Buh-Rufen in der Lanxess-Arena

A'lia (10), Haneen (43) und Adele (28) beim Konzert in der Lanxess-Arena in Köln
Auch Mama Haneen strahlt mit Adele und ihrer A'lia in die Kamera

"Ich war so nervös"

"Es war mein erstes Popkonzert", schwärmt die kleine A'lia vom Adele-Konzert in Köln. Nachdem der Superstar sie während des Konzerts auf die Bühne holte und sie als Düsseldorferin in Köln vor 15.000 Fans ausgebuht wurde, ließ sich die 10-jährige A'lia davon nicht beeindrucken.

- Anzeige -

In Reihe 20 nahm A'lia in der Kölner Lanxess-Arena neben ihrer Mama Haneen (43) Platz. Ganz nah an der Bühne, ganz nah an ihrem Idol Adele. Für das Konzert zog sie extra ihr rosa Lieblingskleid an - und dann kam der unglaubliche Moment. Adele holte sie auf die Bühne. "Ich war so nervös", sagt A'lia kurz nach dem Konzert der BILD-Zeitung.

Die Buhrufe fand A'lia "nicht schlimm"

Ganz locker plaudert die Kleine auf Englisch mit dem Superstar. "Neben Deutsch, Englisch und Arabisch spreche ich noch ein bisschen Französisch und versuche mit einer App Spanisch zu lernen", erzählt die Grundschülerin später. Dann der Moment: Nachdem A'lia öffentlich vor 15.000 Fans ausgebuht wird, weil sie aus Düsseldorf kommt und ein Konzert in Köln besucht, stellt sich Adele vor die Kleine. "Shut the f*ck up!", wettert der Superstar gegen die Fans. "Die Kleine ist zehn Jahre alt!"

Die Buhrufe fand A'lia aber "nicht schlimm". Die Grundschülerin scheint diesen Moment ganz locker zu nehmen: "Es haben auch viele gejubelt und ich war einfach happy mit Adele auf der Bühne zu stehen." Vor lauter Nervosität habe sie auch noch vergessen, Adele ein paar Tipps für ihren Besuch in Köln mitzugeben: "Ich wollte ihr den Kölner Dom empfehlen und das Schokoladenmuseum." Ganz schön keck, die Kleine.

— ANZEIGE —