Adele: Hände weg von der Familie

Adele: Hände weg von der Familie
Adele © Cover Media

Adele (27) will nicht, dass ihre Familie von der Presse belästigt wird,

- Anzeige -

Sonst wird sie zur Löwin!

Die Sängerin ('Hello') bricht mit ihrem neuen Album '25' sämtliche Rekorde. Da ist klar, dass man viel über sie wissen will. Sie erzählt auch einiges, aber nicht viel über ihren dreijährigen Sohn Angelo oder ihren Freund Simon Konecki. "Meine Platte handelt von meinem Leben, deshalb muss ich darüber reden", erklärte sie im Interview mit 'Time Magazine'. "Aber wenn jemand eine Grenze überschreitet oder meiner Familie zu nahe kommt, werde ich zur Löwin. Besonders weil mein Freund nicht berühmt ist." Konecki, mit dem sie 2011 zusammenkam, arbeitet für eine Wohltätigkeitsorganisation und scheut das Rampenlicht. Adele betonte: "Ich will nicht, dass meine Familie da einbezogen wird. Wenn mein Kind alt genug ist, solche Entscheidungen treffen zu können und findet, dass er als mein Sohn bekannt sein will, wäre ich wahrscheinlich genervt, aber ich würde ihn nicht davon abhalten. Das ist seine Entscheidung. Aber dieses hier ist mein Traum und nicht ihrer", betonte die Musikerin. Die Britin findet es ebenso wichtig, sich von Ruhm nicht vereinnahmen zu lassen: "Man muss den Bezug zur Wirklichkeit behalten. Wenn man keinen Bezug mehr zu sich selbst hat, wird niemand mehr mit dir reden oder dir zuhören wollen."

Deshalb versucht Adele mit allen Mitteln, mit ihrer Familie ein normales Leben zu führen - soweit es eben als eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Musikgeschichte geht.

Cover Media

— ANZEIGE —