Hollywood Blog by Jessica Mazur

Abnehmen durch Schmerzen Auch Kelly Osbourne steht auf 'Snapping'

Abnehmen durch Schmerzen Auch Kelly Osbourne steht auf 'Snapping'
Abnehmen durch Schmerzen Auch Kelly Osbourne steht auf 'Snapping' © (Bilderquelle: Imago)

von Jessica Mazur

Ich war gestern Abend mit einer Freundin in Eva Longorias Restaurant Beso auf dem Hollywood Boulevard essen. Ich hatte mich eigentlich auf ein gemütliches Dinner gefreut, doch das Ganze wurde zu einer schmerzhaften Erfahrung, zumindest für meine Begleitung. Was ich nämlich nicht wusste: Meine Freundin war mal wieder auf Diät.

- Anzeige -

An sich nicht weiter verwunderlich, denn sie gehört zu den so genannten Weight Loss Fanatics. Obwohl sie es eigentlich gar nicht nötig hat, probiert sie eine Diät nach der anderen aus. Meistens nur für ein paar Tage oder Wochen, bevor sie dann von der nächsten hot Hollywood diet liest, die sie unbedingt machen muss. Und im Moment ist Snapping angesagt.

Das Prinzip ist ganz einfach: wer mit Snapping abnehmen möchte, trägt einfach ein Gummiband um das Handgelenk. So ein stinknormales, dünnes, rotes Gummiband, wie man es fast in jeder Küche oder in jedem Büro findet. Verspürt man nun Heißhunger auf kalorienreiche Nahrung, wie Schokolade oder Kuchen, zieht man anstatt zum Kühlschrank zu rennen einfach einmal fest an dem Band und lässt es dann mit voller Wucht zurück gegen das Handgelenk schnellen.

SNAP! Das zwiebelt natürlich ordentlich und soll deshalb angeblich vom Hungergefühl ablenken. Das behauptete, so meine Freundin, zumindest Kelly Osbourne in ihrer neuen Show The Hollywood Diet, in der Osbourne ganz normalen Frauen beim Abnehmen hilft. Und Kelly Osbourne muss wohl wissen wovon sie spricht, denn immerhin hat sie nicht nur rund 23 Kilogramm abgespeckt, sie schafft es auch, ihr Traumgewicht zu halten. Außerdem ist Kelly nicht die Einzige, die zum Gummiband rät. Auch ihre Ernährungsspezialistin Carla Lundblade empfiehlt diese Abnehmvariante. Na dann

Klingt ja auch erst mal nicht schlecht. So ein Gummiband kostet so gut wie nichts, so dass man - außer ein paar Kilos - bei dieser Diät nicht viel zu verlieren hat. Allerdings rate ich dringend davon ab, während der Snapping-Periode ein Restaurant aufzusuchen. Meine Freundin zupfte schon während meiner Vorspeise vier bis fünfmal an ihrem Gummiband. Beim Nachtisch angekommen war ihr Handgelenk dann so rot, dass ich den Ober um etwas Eis gebeten habe.

Doch sie war mächtig stolz darauf, dass sie sich lediglich etwas Fisch mit grünem Spargel gegönnt hatte. Trotzdem: gemütlich Essengehen sieht anders aus. Beim nächsten Mal treffen wir uns dann wohl doch lieber nur auf einen Tee.

Naja, immerhin weiß ich jetzt endlich, warum in Hollywood so viele Frauen mit Gummiband am Arm herumlaufen. Ich dachte immer, dabei handele es sich um irgendeinen merkwürdigen Kabbala-Ableger. Aber denkste, das sind alles Snapper!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Abnehmen durch Schmerzen Auch Kelly Osbourne steht auf 'Snapping'
© Bild: Jessica Mazur