Abigail Breslin verteidigt Kim Kardashian

Abigail Breslin verteidigt Kim Kardashian
Abigail Breslin © Cover Media

Abigail Breslin (19) mischte sich in den Twitter-Zoff um Kim Kardashian (35) ein, um diese zu verteidigen.

- Anzeige -

Nach Nackt-Selfie

Am Montag [7. März] postete die Reality-TV-Ikone ('Keeping Up with the Kardashians') mal wieder ein Nackt-Selfie, das ordentlich für Aufsehen sorgte. Kritisch äußerten sich dazu beispielsweise Musikerin Bette Midler (70, 'The Gift of Love') und Chloë Moretz (19, 'Kick-Ass'). Kim selbst wehrte sich bereits gegen die Worte ihrer Promi-Kolleginnen, nun erhielt sie auch Unterstützung von Abigail - die Schauspielerin ('Scream Queens') findet die Kritik nämlich nicht gerechtfertigt.

Sie gab zu bedenken, dass es niemals cool sei, jemanden als "Schl***e" darzustellen. "Jeder, der behauptet, es sei falsch, wenn eine Frau beschließt, ihren eigenen Körper zu zeigen, ist einfach falsch informiert und fehlgeleitet ... Wenn ein Mann ein Oben-ohne-Bild postet, sagen die Leute, wie heiß er doch sei. Aber wenn eine Frau das macht, gibt sie ein schlechtes Vorbild ab? Wir als Menschen müssen uns gegenseitig und unsere individuellen Entscheidungen unterstützen. Nicht nur Männer andere Männer und Frauen andere Frauen ... Es ist nicht fair, bei einer Person hinzunehmen, dass sie ihre Schönheit oder ihren Körper zeigen will und dann eine andere für genau dasselbe zu verurteilen."

Damit kritisierte Abigail vor allem den Tweet von Chloë, die an Kim schrieb, dass sie hoffentlich wisse, "wie wichtig es ist, jungen Frauen zu zeigen, dass wir mehr zu bieten haben als unsere Körper". Mittlerweile stellte sie allerdings klar, dass sie damit nicht Kim als "Schl***e" habe bezeichnen wollen, das sei etwas das sie "noch nie getan" habe und auch "niemals tun würde".

Cover Media

— ANZEIGE —