Abdankung: König Juan Carlos übergibt den Thron an Sohn Felipe

Abdankung: König Juan Carlos übergibt den Thron an Sohn Felipe
Nach der Abdankung brachte Kronprinzessin Leonor ihren Großvater ins Straucheln. © Michael Murdock / Splash News

Letzte Amtshandlung als König von Spanien

Für Spanien ist eine neue Epoche angebrochen: König Juan Carlos hat nach fast vier Jahrzehnten auf dem Thron seine Abdankung unterzeichnet. Damit ist ab dem 19. Juni sein Sohn Felipe neuer König von Spanien.

Der Abdankung im königlichen Palast im Zentrum von Madrid wohnten etwa 160 geladene Gäste bei. Dazu gehörten Noch-Königin Sofía, der künftige König Felipe VI. und seine Frau Letizia (41) sowie andere Mitglieder der königlichen Familie. Auch Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, Mitglieder der Regierung und andere führende Repräsentanten staatlicher Institutionen waren dabei. Als Schauplatz der Zeremonie hatte Juan Carlos den symbolträchtigen Säulensaal des Palasts ausgewählt. Dort hatte Spanien 1985 seinen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft unterzeichnet, wie die Europäische Union damals hieß.

Abdankung: König Juan Carlos übergibt den Thron an Sohn Felipe
Nach fast 39 Jahren auf dem Thron nahm Juan Carlos Abschied. © REUTERS, JUAN MEDINA

"Ich bedanke mich beim spanischen Volk und natürlich bei der Königin, die stets für mich da war", ließ Juan Carlos einen Sprecher verlesen. Nach der Abdankung kam der scheidende König dann kurz ins Straucheln: Kronprinzessin Leonor brachte ihren Großvater nach dessen Abdankung mit einer Umarmung aus dem Gleichgewicht.

Juan Carlos hatte vor gut zwei Wochen überraschend seine Abdankung angekündigt. Damit der Thronverzicht rechtlich wirksam werden konnte, verabschiedete das Parlament im Eilverfahren ein entsprechendes Gesetz.

Bildquelle: Splash / Reuters

— ANZEIGE —