Abbruch "bevor Menschen im TV sterben..."

War der Sendungsabbruch richtig?

Ob auf dem 'Ball der Sterne' in Mannheim oder dem 'Barbara Tag' in München, überall sind die Promis sichtlich schockiert über den tragischen Unfall von Samuel Koch bei 'Wetten, dass...?'. Aber alle sind sich einig: Es war richtig, die Live-Sendung sofort abzubrechen!

Schauspielerin Wolke Hegenbarth: "Bevor Menschen im Fernsehen sterben, sollte man so eine Show abbrechen." Auch Ex-Playmate Gitta Saxx hätte sich nicht vorstellen können, wie man die Unterhaltungsshow hätte weiterführen sollen: "Man sieht ja auch das ganze Publikum ist sprachlos, der Atem stockt. Ich hab das schon öfters erlebt. Wenn irgendwelche Event waren und was passiert ist, dann hat man so weiter gemacht und so getan, als ob nichts passiert wäre. Ich finde, dass es da wirklich um Respekt geht, um die Person."

- Anzeige -

Aber auch der Respekt für seine Leistung ist nicht zu verachten. Eiskunstläuferin und Schauspielerin Tanja Szwechzenko weiß, wie es ist, wenn man sich sportlich in Gefahr begibt: "Menschen, die Sachen riskieren, wissen auch, dass sie sich immer Gefahren aussetzen. Das gehört dazu, auch wenn wir auf dem Eis sind und Paarlaufen machen. Ich weiß, dass ich aus 2 Metern 20 mit dem Gesicht zuerst aufs Eis runterknallen kann, aber man hofft es natürlich nicht", erklärt die Hochschwangere.

Wolke Hegenbarth prangert die Gier nach Erfolgen an: "Höher, schneller weiter. Ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man das noch mal überdenkt."

Sängerin Maite Kelly hingegen bittet darum, diese Diskussion erst zu einem späteren Zeitpunkt zu beginnen: "Wir müssen lernen, gerade in so einer Zeit auch mal still zu stehen und zu sagen: Hier ist ein Mensch auf dem Boden und wir müssen jetzt gucken, wie es ihm geht.“

Und genau das ist auch mit Sicherheit die Frage des Tages: Wird Samuel Koch, der weiterhin nach einer Not-OP auf der Intensivstation liegt, je wieder ganz gesund werden?

— ANZEIGE —