ABBA wiedervereint: Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad & Co. trafen sich zur Restauranteröffnung in Stockholm

ABBA: Gemeinsamer Auftritt in Stockholm
ABBA-Reunion von links nach rechts: Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad, Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus © facebook.com/ABBA

Sie zählen zu den erfolgreichsten Musikgruppen der Welt, zusammen gesehen wurden die Mitglieder von ABBA aber in jüngster Vergangenheit selten. Bis jetzt: Denn Benny Andersson (69), Anni-Frid Lyngstad (70), Agnetha Fältskog (65) und Björn Ulvaeus (70) trafen sich in Stockholm, um ein Restaurant zu eröffnen. Das Bild der kurzen Wiedervereinigung ist auf der Facebook-Seite von ABBA zu sehen.

- Anzeige -

Restaurant eröffnet

In dem neu eröffneten Restaurant können Leute essen, während sie eine Show zu sehen bekommen, die auf den Hits der schwedischen Kult-Gruppe basiert. Offenbar erhofft sich die Band von "Mamma Mia! The Party" den gleichen Erfolg, den auch das Hit-Musical "Mamma Mia!" und der dazugehörige Film mit Meryl Streep, Colin Firth, Pierce Brosnan und Julie Walters aus dem Jahr 2008 brachte.

ABBA wurde 1972 in Schweden gegründet und feierte weltweit große Hits. 1974 gewannen die Künstler mit "Waterloo" den Grand Prix Eurovision de la Chanson (heute: Eurovision Song Contest). Die Band trennte sich Anfang der 1980er Jahre. Seitdem gab es immer wieder Gerüchte um ein Comeback.

spot on news

— ANZEIGE —