Aaron Carter: Ich sehe aus, als würde ich sterben!

Aaron Carter: Ich sehe aus, als würde ich sterben!
Aaron Carter © Cover Media, CoverMedia

Bittere Erkenntnis

Aaron Carter (29) ist in einem neuen Fernsehinterview über seinen Gesundheitszustand in Tränen ausgebrochen.

Der Ex-Teenie-Star ('Crush on You') outete sich vor einiger Zeit als bisexuell und schien daraufhin mit sich im Reinen - das Gegenteil ist jedoch der Fall, wie man ihm jetzt zu Gast in der US-Sendung 'The Doctors' ansah. Er wurde in den vergangenen Monaten wegen Fahrens unter dem Einfluss von Rauschmitteln festgenommen und dann kürzlich außerdem in einen Autounfall verwickelt. In dem neuen Interview gestand er zudem, dass er von Medikamenten abhängig ist und dass seine Probleme sich auch langsam optisch bemerkbar machen.

"Ich mache mir Sorgen, um meine allgemeine Gesundheit, weil mir die Leute schon sagen, dass ich aussehe, als hätte ich AIDS oder Krebs oder als würde ich sterben", so Aaron Carter in der Show. "Mir war nicht bewusst, dass ich nur noch 52 Kilo wiege. Das ist furchtbar. Ich habe mich nicht mehr im Spiegel angeschaut, weil ich nicht mochte, wie ich aussah."

Seine Medikamentensucht möchte er unbedingt in den Griff kriegen, vor allem da seine Schwester Leslie 2012 im Alter von nur 25 Jahren an einer Überdosis starb. "Ich will das Zeug nicht nehmen", gestand der Popmusiker. "Das ist nicht in Ordnung. Ich nehme es nicht jeden Tag." Er wisse aber auch, dass es kein leichter Weg für ihn aus der Abhängigkeit werde.

Während der Sendung ließ sich Aaron Carter auch auf Drogen testen, dabei kam heraus, dass er Marihuana im Blut hatte.

Cover Media