90 Millionen Euro im Eurojackpot

Eurojackpot
Es geht um 90 Millionen Euro. Foto: Federico Gambarini © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Bei einer Gewinnsumme von 90 Millionen Euro geht es an diesem Freitag im Eurojackpot möglicherweise um einen neuen deutschen Lottorekord.

Gezogen werden die Zahlen am Abend (gegen 21.00 Uhr) in Helsinki. Voraussetzung für den Rekord: Es darf nicht mehrere Gewinner geben, sonst wird die Gewinnsumme geteilt.

Die bisherige Bestmarke in Deutschland hält mit 84,8 Millionen Euro seit August 2016 ein Mann aus Hessen. Der Eurojackpot ist laut Spielregeln bei 90 Millionen Euro gedeckelt. Ein Spieler aus Tschechien räumte im Mai 2015 diese Summe erstmals ab.

Wird der Topf, wie bei den vergangenen neun Ziehungen, nicht geknackt, fließt jeder weitere Euro in die Gewinnklasse 2. Dort wird ein neuer Jackpot gebildet.

Im Eurojackpot geht es um sieben Richtige: Für die 90 Millionen Euro müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Lotterie wird in 17 europäischen Ländern angeboten, darunter auch in Deutschland.

Teilnehmen könnten nach Angaben der Veranstalter theoretisch rund 269 Millionen Spieler. Die Chance auf den Jackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Zum Vergleich: Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen "6 aus 49" ist mit 1 zu 140 Millionen deutlich geringer.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —