'50 Shades Of Grey': Fünf Goldene Himbeeren für Jamie Dornan und Dakota Johnson

Razzies für Jamie Dornan und Dakota Johnson Jamie Dornan und Dakota Johnson haben beide 'gewonnen'

Diesen Schmähpreis mag sich niemand gern abholen

Was für eine Schmach! Gleich fünf Goldene Himbeeren hat der Sado-Maso-Erotikstreifen '50 Shades Of Grey' abgeräumt. In den Schrank stellen werden sich die beiden Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson die 'Trophäen' wohl kaum, denn die Goldene Himbeere ist der einzige Filmpreis, den sich kaum je ein Star abholt. Denn die gefürchteten 'Razzies' (kurz für 'Golden Raspberries') werden am Vorabend der Oscars nicht für die besten Leistungen des Jahres im Filmgeschäft verliehen, sondern für die schlechtesten. Es ist folglich keine Ehre, hier einer der Preisträger zu sein.

— ANZEIGE —

Die Verfilmung des ersten Teils der als Hausfrauen-Softporno verschrieenen Buchreihe floppte nicht nur bei Filmkritikern, sondern auch bei den Juroren der Goldenen Himbeeren derart, dass sie nicht nur den Schmähpreis für den schlechtesten Film (geteilt mit 'Fantastic Four'), sondern auch den für das miserabelste Drehbuch einfuhr. Dazu wurden die Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson auch noch persönlich mit einer Trophäe für die übelste schauspielerische Leistung des Jahres abgestraft und müssen sich dazu noch die Auszeichnung für das Paar mit der miesesten Leinwand-Chemie teilen. Eine solche doppelte Schmähung wurden in den Jahren zuvor meist den Stars der 'Twilight'-Saga zuteil.

Sylvester Stallone soll rehabilitiert werden bei den Razzies Sylvester Stallone: Höhen und Tiefen eines Stars

Es gibt auch einen positiven Preis bei den Razzies

Aber auch Oscar-Gewinner sind nicht davor gefeit, mit einem der Schmähpreise abgewatscht zu werden. So fanden die Juroren die Leistung von Eddie Redmayne, letztes Jahr für seine Rolle in ''Die Entdeckung der Unendlichkeit' Oscar-gekrönt und dieses Jahr wieder mit 'The Danish' Girl für einen Hauptrollen-Oscar im Rennen, in 'Jupiter Ascending' der Wachowski-Geschwister so bedauerlich, dass sie ihn als schlechtesten Nebendarsteller kürten. Aber vielleicht steckt man das besser weg, wenn man schon einen Goldjungen daheim stehen hat.

Wer denkt, dass die Razzies eine rein negative Veranstaltung sind, tut den Organisatoren unrecht. Mit dem Redeemer Award rehabilitieren sie ehemalige Himbeeren-Gewinner, von denen sie nun einen besseren Eindruck haben. Dieses Jahr soll der Ruf von Sylvester Stallone wiederhergestellt werden. Er war ein Dauerkandidat bei den Razzies und mit sieben Himbeeren bisheriger Rekordhalter unter den Gewinnern. Dieses Jahr wurde Stallone sogar für 'Creed - Rocky's Legacy' für einen Nebendarsteller-Oscar vorgeschlagen - zum ersten Mal nach seinen zwei erfolglosen Oscar-Nominierungen im Jahr 1977 für den ersten 'Rocky'-Streifen. Offenbar will sich die Razzie-Jury mit dem Redeemer Award nachträglich ein wenig bei Stallone entschuldigen. Ob Jamie Dornan und Dakota Johnson diese Ehre eines Tages auch noch zuteil wird? Oder werden sie für die nächsten Folgen der '50 Shades'-Reihe wieder unter den Razzie-Nominierten sein? Warten wir's ab!

Bildquelle: Reuters
— ANZEIGE —