'50 Shades of Grey': Drehstart wurde verschoben

'50 Shades of Grey'-Verfilmung hat seinen 'Christian Grey' gefunden
Jamie Dornan ersetzt Charlie Hunnam als 'Christian Grey' © WENN, LTA

Für diesen Film gibt es nur Probleme

Die Schlagzeilen um die Bestseller-Verfilmung von '50 Shades of Grey' scheinen einfach kein Ende zu nehmen. Nachdem die männliche Hauptrolle nach dem plötzlichen Ausstieg von Charlie Hunnam nur einen Monat vor Drehbeginn zum Glück recht schnell mit Jamie Dornan nachbesetzt werden konnte, müsste man meinen, dass die Crew nun startklar wäre – aber Fehlanzeige. Denn jetzt werden weitere Steine in den Produktionsweg gelegt.

- Anzeige -

Obwohl der Rollenwechsel keinen Einfluss auf den weiteren Verlauf haben sollte, sieht es nun doch schlecht für das Projekt aus. Denn wie der 'Hollywood Reporter' berichtet, wurden die Dreharbeiten, die ursprünglich Anfang November 2013 starten sollten, jetzt auf den 2. Dezember 2013 verschoben. Doch bleibt es bei dem Filmstart am 01. August nächsten Jahres? Das würde allerdings bedeuten, dass das Team um '50 Shades of Grey' innerhalb von nur acht Monaten den meist gehypten Film des Jahres produzieren soll.

"Das Startdatum bleibt"

Dakota Johnson war die erste Wahl für die Produzenten von '50 Shades of Grey'
Dakota Johnson bei einem Event 2013. © Corbis / Splash News

Das kann doch bei Weitem nicht genug Zeit sein, einen vernünftigen Film zu drehen, oder? Produzent Michael De Luca ist allerdings positiv gestimmt: "Wir sind dabei. Das Startdatum bleibt erhalten und wir werden weiter machen", erzählte er in einem Interview mit 'EOnline'.

Eine gute Nachricht gibt es aber dennoch: Immerhin nimmt die Besetzung der Nebenrollen langsam Formen an. Als 'Elliot Grey', 'Christian Greys' Bruder, wurde jetzt der 'True Blood'-Star Luke Grimes gecastet.

Wollen wir hoffen, dass sich die dunklen Wolken über dem Film so langsam auflösen...

Bildquelle: WENN/ Splash

— ANZEIGE —