50 Cent will die Welt beeinflussen

50 Cent
50 Cent © Cover Media

50 Cent (39) will mit seiner Menschlichkeit die Welt zu einem besseren Ort machen.

- Anzeige -

Er hilft so gerne

Der Rapper ('In da Club') sorgte für großes Staunen, als er zu Beginn seiner Karriere berichtete, dass er im Jahr 2000 gleich neunmal angeschossen und wegen Drogendelikten verhaftet wurde. Nachdem er dann zu einem der größten Stars der Hip-Hop-Branche aufstieg, änderte sich sein Leben allerdings dramatisch. So ist Curtis James Jackson III, so sein bürgerlicher Name, inzwischen in Wohltätigkeitsarbeit involviert, auch wenn dies nichts ist, womit er hausieren geht. Mit der G-Unity Foundation unterstützt er Menschen mit geringem Einkommen und auch anderen Organisationen hilft er immer wieder mit Spenden.

"Wenn ich 50 bin, will ich die Welt durch Menschlichkeit auf unterschiedliche Weise beeinflusst haben", sagte 50 Cent dem Magazin 'People'.

Die Musik kommt deshalb aber nicht zu kurz. So erscheint schon bald das neue Album seiner Hip-Hop-Gruppe G-Unit mit dem Titel 'The Beast is G-Unit'. Mit fünf Musikern an einem Werk zu arbeiten, kann zwar stressig sein, diesmal lief aber alles gut, weil auch alle ihre Ideen einbrachten. "Es gibt zwei Teile. 'The Beauty' ['The Beauty of Independence' erschien 2014] waren die ersten sechs Songs und 'The Beast' ist jetzt die zweite Hälfte", erklärte 50 Cent. "Es hat Spaß gemacht, das Album zu machen; wir nahmen in kürzester Zeit 38 Songs auf. So viele Künstler auf einem Fleck in einem Studio zu haben, die dann kreativ an den Punkt gelangen, dass ein Album wie dieses entsteht. Ganz am Anfang von G-Unit diktierte ich alles, weil ich damals der erfahrenste Songwriter war. Jetzt haben sie bereits Ideen und ihre eigenen Richtungen."

Zu G-Unit zählen neben 50 Cent auch die Rapper Lloyd Banks, Tony Yayo, Young Buck und Kidd Kidd.

Cover Media

— ANZEIGE —