50 Cent vergleicht sich mit Donald Trump

50 Cent vergleicht sich mit Donald Trump
50 Cent © Cover Media

50 Cent (40) hat ein großartiges Team von Finanzexperten um sich und lässt sich von seiner Insolvenz nicht den Schlaf rauben.

- Anzeige -

Nach Insolvenzantrag

Gestern [13. Juli] stellte der Megastar ('In Da Club') einen Insolvenzantrag und signalisierte damit eine generelle Zahlungsunfähigkeit. Der Zeitpunkt hätte nicht klüger gewählt sein können, immerhin wurde der Musiker kurz davor zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 4,55 Millionen Euro verurteilt! 50 Cent hatte ein Sexvideo von Lavonia Leviston veröffentlicht, woraufhin er angezeigt wurde.

Trotz dieser prekären finanziellen Situation bleibt der New Yorker - zumindest äußerlich - gelassen. Im Interview mit 'E! News' erklärte er:

"Ich setze die Vorsichtsmaßnahmen um, die jeder Geschäftsmann in dieser Situation einleiten würde. Wenn man erfolgreich wird, wird man zum Ziel für andere. Ich möchte niemandes Opfer sein. Ich will nicht, dass die Leute sich mich für ihre astronomischen Forderungen aussuchen."

Noch im Mai hatte das 'Forbes'-Magazin dem Rapper ein Vermögen von knapp 141 Millionen Euro attestiert, doch die Gerichtsunterlagen zeichnen ein anderes Bild: Demnach hat 50 Cent ein Vermögen zwischen 9 und 45 Millionen Euro, aber genauso hohe Schulden.

Obwohl eine Insolvenz viele Menschen sicher den Schlaf rauben würde, lehnt sich der erfahrene Geschäftsmann zurück und überlässt den Experten das Ruder: "Ich habe ein ausgezeichnetes Team an Anwälten", beruhigte er. "Niemand muss sich Sorgen machen."

Außerdem sieht sich 50 Cent in bester Gesellschaft, wie er abschließend betonte: "Walt Disney hat Insolvenz angemeldet. Donald Trump hat Insolvenz angemeldet. Das bedeutet nur, dass man seine Finanzen neu organisiert, nicht, dass sich nichts mehr entwickelt."

Cover Media

— ANZEIGE —