50 Cent verärgert die Anwälte von Lastonia Leviston

50 Cent verärgert die Anwälte von Lastonia Leviston
50 Cent © Cover Media

50 Cent (40) verärgert das Anwaltsteam von Lastonia Leviston mit einer Liste seiner Kreditgeber.

- Anzeige -

Ist er wirklich pleite?

Am Montag [13. Juli] meldete der Rapstar ('In Da Club') Insolvenz an, nur wenige Tage nachdem er von einem Gericht zu rund 4,6 Millionen Euro Schadensersatz verurteilt wurde. 50 Cent hatte ein Sexvideo von Lastonia Leviston, die mit seinem Erzfeind Rick Ross (39, 'Hustlin') ein Kind hat, online gepostet. Gestern lieferte der Hip-Hopper dann eine Liste mit 20 Namen seiner Kreditgeber, denen er angeblich insgesamt 26 Millionen Euro schuldet. Das Anwaltsteam von Lastonia Leviston zeigte sich von den Dokumenten allerdings wenig beeindruckt.

"Zu den 20 größten Kreditgebern zählen 1700 Dollar für seinen Großvater und eine Rechnung im Wert von 400 Euro. Das ist eine Ausnutzung von Leichtgläubigkeit", sagte der Anwalt Hunter Shkolnik gegenüber der 'New York Post'.

Auf der Liste stehen weiterhin Schulden im Wert von rund 127.000 Euro an den Bentley Financial Services für einen Mietwagen, rund 522.000 Euro für eine Anwaltskanzlei und rund 5000 Euro für einen Stylisten. Am Montag berichteten Medien, dass die Schulden des Rapstars zwischen 10 und 50 Millionen Dollar liegen. Das Geld muss er an 49 Personen beziehungsweise Firmen zahlen.

In Conan O'Briens Talkshow äußerte sich 50 Cent selbst zu seiner Pleite. "Ja, ich brauche Schutz. Wenn man erfolgreich ist, hat man eine Zielscheibe auf seinem Rücken… Damit wird man zur perfekten Person für eine Klage. Wenn man erfolgreich ist, wird man zum Ziel… Ich will nicht der Typ sein, zudem man mit astronomischen Summen kommen kann und der das alles durchmachen muss", klagte der Rapper.

Cover Media

— ANZEIGE —