50 Cent: Kein Fan von 'Yeezus'

50 Cent
50 Cent © Cover Media

50 Cent (38) mag die neuen Songs seines Kollegen Kanye West (36) nicht besonders.

- Anzeige -

Neue Kanye-Songs sind komisch

Der Rapper ('In da Club') ist bekannt dafür, offen seine Meinung zu äußern - besonders gerne, wenn es um Kollegen und deren Werke geht. Als ihn 'MTV' fragte, was er von 'Yeezus', der neuen Platte von West ('Stronger') halte, hielt er ebenfalls nicht hinterm Berg: "Er ist ganz klar ein Talent innerhalb unserer Kultur und eine Treibkraft, um diese am Laufen zu halten, aber etwas von diesem Schei* wirkt auf mich irgendwie komisch. Diese letzte Platte spiele ich derzeit nicht, wenn ich ehrlich bin. Ich höre noch 'Flashing Lights', 'Gold Digger' und dieses ganze College-Dropout-Projekt. Aber einiges von dem neuen Zeug ist so kreativ und fühlt sich an, als wolle er einen völlig neuen Sound erfinden."

50 - geboren als Curtis James Jackson III - versuchte weiter in Worte zu fassen, wieso er Wests neuen Ansatz nicht gut findet. Seiner Meinung nach wäre es sinnvoller, der Verlobte von Kim Kardashian (33) würde bei dem Genre bleiben, für das er bekannt ist. "Es klingt zusammengerührt ... Es fühlt sich für mich nicht mehr wie Hip-Hop an, es fühlt sich wie eine Fusion von etwas anderem an, wie eine merkwürdige Kombination aus Dance-Music-Sound und so einem Zeug."

Allerdings sieht der New Yorker ein, dass man sich als Künstler ausprobieren muss. Der Hörer müsse das Endergebnis ja nicht unbedingt mögen. "Es ist einfach er, der sich als Künstler ausdrückt, man muss nicht allem zustimmen, was ein Künstler macht. Ich habe beispielsweise keinen Lieblingskünstler, ich habe Lieblingsmomente eines Künstlers. So wie mit Drake, da gab es Songs, mit denen er rauskam und die Zeit war einfach perfekt für die Platte", beschrieb 50 Cent.

Cover Media

— ANZEIGE —