50 Cent: Ist er wirklich pleite?

50 Cent: Ist er wirklich pleite?
50 Cent © Cover Media

50 Cent (40) stellte einen Insolvenzantrag.

- Anzeige -

Interessantes Timing

Was für ein Zufall: Der Rapper ('In Da Club') hat heute [13. Juli] einen Antrag auf Insolvenz gestellt, seine Anwälte reichten alle erforderlichen Unterlagen ein. Erst vor drei Tagen wurde er zu fünf Millionen Dollar [rund 4,5 Millionen Euro] Schadensersatz verurteilt. 50 Cent, dessen bürgerlicher Name Curtis James Jackson ist, soll ein privates Sexvideo von Lavonia Leviston veröffentlicht haben. Lavonia hat ein Kind mit dem Rapper Rick Ross (39, 'Hustlin'), der wiederum seit Jahren mit 50 Cent zerstritten ist. Das Video wurde auf YouTube hochgeladen und zeigt Lavonia beim Sex mit ihrem Exfreund Maurice Murray. 50 Cent verdeckte in dem Videoclip das Gesicht von Murray mit einem Foto von sich selbst, um seinem Rivalen Rick Ross eins auszuwischen.

Am Freitag beschloss ein Gericht nach nur 70 Minuten Verhandlung, dass der Rapper Lavonia als Wiedergutmachung 5 Millionen Dollar zahlen müsse. Außerdem wurde er dazu verpflichtet, einen Nachweis über sein Einkommen und sein Vermögen der vergangenen fünf Jahr zu erbringen, damit weitere Geldstrafen ermittelt werden können.

Stattdessen meldete der Musiker Privatinsolvenz an. Den Unterlagen zufolge verfügt er zwar über ein Vermögen zwischen 9 und 45 Millionen Euro, aber auch Schulden in der gleichen Höhe. Das 'Forbes'-Magazin hingegen führte den Star im Mai 2015 mit einem Eigenkapital von rund 141 Millionen Euro an.

Bereits im Mai erklärte 50 Cent, dass er pleite sei und stellte einen Insolvenzantrag über seine Firma SMS Promotions, um dem Gerichtsprozess zu entgehen. Der Richter beschloss jedoch, dass der Prozess gegen 50 Cent weitergeführt wird.

Cover Media

— ANZEIGE —