20. Todestag von Rio Reiser: Tribut-Album mit Interpretationen von Nena, Söhne Mannheims & Co.

Zum 20. Todestag: Tribute-Album für Rio Reiser
Wie ein bunter Hund: Das Cover des neuen Albums "Alles und noch viel mehr" zum 20. Todestag von Rio Reiser © Sony Music

Am 20. August jährt sich der Tod von Rio Reiser zum 20. Mal: Als der Sänger der Band Ton Steine Scherben an diesem Tag im Jahr 1996 im Alter von nur 46 Jahren an Kreislaufversagen verstarb, verlor die deutsche Rockmusik einen ihrer wichtigsten Vorreiter. Um seinem 20. Todestag zu gedenken, bringt Sony Music am 19. August das Album "Rio Reiser - Alles und noch viel mehr" raus: Mit seinen größten Hits, der neu aufgelegten Single "Wann?" und Coverversionen von Nena, Johannes Oerding, Gregor Meyle, Annett Louisan, Namika, Söhne Mannheims, Echt und Fettes Brot. Sie alle ehren damit Reiser und seine Pionierarbeit als Urvater ihres Genres.

- Anzeige -

"Alles und noch viel mehr"

 

Deutsche Stars von heute ehren ihren Wegbereiter

 

Denn Reiser war zu seiner Zeit ein revolutionärer Künstler: Heute mag es selbstverständlich klingen, aber abseits des Schlagers auf Deutsch zu singen, war in den Achtzigern ein Novum. Er äußerte über seine Musik Gesellschafts- und Systemkritik und schrieb Hits wie "König von Deutschland", "Junimond", "Halt dich an deiner Liebe fest" und "Alles Lüge".

 

Zehn von zehn Alben deutschsprachig

 

Während solche Songs auf dem neuen Album von Johannes Oerding, Namika, Gregor Meyle und Annett Louisan zum ersten Mal gecovert werden, haben die Söhne Mannheims, Nena, Fettes Brot und Echt bereits in den vergangenen Jahren seine Lieder neu interpretiert, um ihm zu gedenken. Denn hätte es Sänger wie Reiser nicht gegeben, wären im Juni 2015 nicht erstmals in der Geschichte der deutschen Album-Charts zehn von zehn Alben deutschsprachig gewesen.

spot on news

— ANZEIGE —