Hollywood Blog by Jessica Mazur

150 Kilo leichter dank Supermarkt-Diät: 'Possible Pat' ist der neue Instagram-Held

150 Kilo leichter dank Supermarkt-Diät: 'Possible Pat' ist der neue Instagram-Held
Vorher-Nachher-Foto von Pasquale Brocco aka Possible Pat

Mit der 'Walmart-Diät' verlor er 150 Kilo

Die Olympischen Spiele sind vorbei. Soll heißen: Nachdem sich die Amerikaner in den letzten Tagen mit wachsender Begeisterung selbst gefeiert haben - Teilnehmer aus anderen Nationen bekommt man hier im US-Fernsehen so gut wie nicht zu sehen - ist es nun an der Zeit, für neue Helden. Und der Erste steht auch schon bereit. Sein Name: Pasquale Brocco. Oder besser bekannt als „Possible Pat“.

- Anzeige -

Bei „Possible Pat“ ist der Name Programm, denn der Mann hat bewiesen, dass tatsächlich alles möglich ist. Zumindest wenn es um den eigenen Körperbau geht. Brocco hat nämlich in den letzten drei Jahren flotte 150 Kilogramm abgenommen - und zwar mit der inzwischen nach ihm benannten „Walmart Diet“.

Die Diät ist ganz simpel. Vor drei Jahren erklärten seine Ärzte ihm, dass er sich mit seinem Körpergewicht von knapp 275 Kilo selbst in Lebensgefahr bringt. Brocco sagt: „Mein Bauch hing bis zu meinen Oberschenkeln. Ich habe mich selbst angeekelt.“ Doch anstatt den Kopf in den Sand oder in den nächsten Big Mac zu stecken, kam er auf die „Walmart-Idee“. Brocco beschloss, jedes Mal wenn ihn der kleine oder große Hunger packt, den nächsten Walmart aufzusuchen. Und zwar zu Fuß. In Pasquale Broccos Fall bedeutete das eine Strecke von 1,6 Kilometern. Hin und zurück also 3,2 Kilometer.

Das Laufen fiel dem übergewichtigen Mann zwar anfangs schwer, doch mit jedem Tag wurde es etwas einfacher. Nach ein paar Wochen legte er den Weg bereits zum Frühstück, Lunch und Dinner zurück und lief somit jeden Tag knapp 10 Kilometer. Rückblickend sagt er, dass er alleine mit seinen „Walmart Walks“ in den ersten zwei Jahren 90 Kilo verlor. Die Tatsache, dass er sich in dem Mega-Supermarkt zwischen seinen Gängen nicht mit Junk Food vollstopfte, sondern gleichzeitig anfing, sich gesünder zu ernähren, tat natürlich sein Übriges dazu.

Seinen körperlichen Werdegang hielt Pasquale Brocco, der seit einem Jahr auch Dauergast im Fitness-Studio ist, wie sich das heute gehört natürlich auf Instagram fest. Dort bekam er dann nicht nur den Spitznamen „Possible Pat“ verpasst, er kann inzwischen auch über 90.000 Fans und Follower verbuchen. Und auch die US-Medien lieben den Mann. Nicht nur, weil „Possible Pat“ nach dem nächsten Held aus einem Marvel Comic klingt, sondern weil er inzwischen auch aussieht wie ein Superhero. Die amerikanischen Medien (über Broccos Verwandlung berichteten bereits Fox News, ABC, People, USA Today...) bezeichnen den Mann inzwischen zu Recht als „Muscle Machine“.

Und „Possible Pat“ hat noch viel vor. Nachdem sich Brocco kürzlich 13 Kilo überschüssige Haut entfernen ließ, sagt er: „Das ist nur der Anfang eines neuen Kapitels meiner Reise, diese Reise ist jetzt mein Lebensstil.“ Denn inzwischen ist er es selbst, der anderen durch seinen Instagram-Account als Motivationscoach dient.

Gut möglich also, dass wir von „Possible Pat“ noch einiges hören werden. Was so ein Gang zum Supermarkt alles in Bewegung setzen kann...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.